Betrunkener Mann randaliert erneut in Klosterkirche und erhält Hausverbot

Nachdem ein 55-Jähriger bereits am Montag volltrunken einen Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Maria Hilf in Klosterlechfeld störte und festgenommen wurde, kam es am Mittwoch nun erneut zu einem Zwischenfall.

Beamte der Polizei Schwabmünchen wurden am Mittwoch, kurz nach 18 Uhr, nach Klosterlechfeld, in die dortige Klosterkirche gerufen. Der Diakon meldete einen unbekannten Mann, der sich Zugang zum Altar verschafft hatte, dort mit Gegenständen um sich warf und verbotenerweise Kerzen anzündete. Außerdem löste er noch den Kirchennotruf aus.

Die Streife traf den Täter, wie die Polizei anmerkt ein amtsbekannter 55-Jähriger, vor der Kirche an. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Ermittlungsrichterin wurde der 55-jährige Mann dann Gewahrsam genommen und in den Arrest im Polizeipräsidium gebracht. Vom anwesenden Diakon wurde außerdem ein Hausverbot ausgesprochen. Darüber hinaus erwarte ihn nun eine weitere Anzeige. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X