24.000 Euro Sachschaden nach Auffahrunfall in Königsbrunn

Da der 39-jähriger Autofahrer das davorstehende Fahrzeug einer 49-Jährigen zu spät bemerkte, kam es zu einem Auffahrunfall.

Bei einem Auffahrunfall in Königsbrunn, der sich am Donnerstag ereignet hatte, entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 24.000 Euro. 
Ein 39-jähriger Mann fuhr am Donnerstag um 7.45 Uhr zunächst mit seinem Auto auf der Haunstetter Straße in Fahrtrichtung Augsburg. Dabei bemerkte er zu spät, dass eine vor ihm fahrende 49-jährige Frau verkehrsbedingt anhalten musste. Er fuhr auf ihr Auto auf.

Durch den Aufprall wurde das Auto der Frau auf das davorstehende Auto geschoben.
Insgesamt entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von circa 24.000 Euro.

Das Fahrzeug des 39-Jährigen war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Die 49-Jährige klagte über Nackenschmerzen und ging selbstständig zum Arzt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X