Einbrecher plündert Erdbeerstand

Nicht der Duft von frischen Erdbeeren, sondern die Aussicht auf die Tageseinnahmen eines Erdbeerstands lockte am Donnerstag einen 32-Jährigen. Zu seinem Pech blieb er bei seinem Beutezug jedoch nicht unbeobachtet. Eine Zeugin rief ohne zu zögern die Polizei, die den Einbrecher noch auf frischer Tat ertappen konnte

Ein 32-jähriger Mann brach am späten Donnerstagabend, gegen 23 Uhr, in einen Erdbeerenverkaufsstand in der Hunnenstraße ein. Dies hatte allerdings eine Zeugin von einem gegenüberliegenden Parkplatz beobachten können und daraufhin sofort die Polizei verständigt.

Den daraufhin alarmierten drei Streifen gelang es den Mann auf frischer Tat festzunehmen. Dabei stellten sie der Polizei zufolge fest, dass dieser ein verbotenes Faustmesser mit sich führte. "Die Beute wäre erwartungsgemäß mager ausgefallen, da in dem Verkaufsstand nur wenige Münzen zu finden gewesen wären. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 50 Euro geschätzt.", schreibt die Polizei in ihrem Bericht. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
5 Tage 7 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
5 Tage 13 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 3 Tage
Wege gehen
1 Woche 5 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 1 Tag

Die nächsten Termine



X