Fünfjähriger verhindert Unfall durch Vollbremsung - Polizei sucht Zeugen

Die Bobinger Polizei sucht derzeit nach dem Fahrer eines VW-Bus und eines Zeugen im Zusammenhang mit einer Beinahekollision in Königsbrunn.

Zu einem Beinaheunfall kam es laut Polizei am Dienstagmorgen, um 9.30 Uhr, an der Einmündung der Egerländer Straße in die Lechstraße in Königsbrunn. Ein roter VW-Bus hatte die Lechstraße in nördliche Richtung befahren und war nach links in die Egerländerstraße abgebogen. Dabei habe der Fahrzeugführer offensichtlich einen fünfjährigen Jungen und dessen Mutter übersehen, die mit ihren Fahrrädern gerade auf dem entlang der Lechstraße verlaufenden Radweg fuhren und in diesem Moment die Egerländerstraße überquerten.

Der vorausfahrende Junge konnte zum Glück durch eine Vollbremsung gerade noch einen Zusammenstoß verhindern. Der Fahrer des Busses fuhr weiter, ohne sich um die Situation zu kümmern.

Die Polizeiinspektion Bobingen sucht daher Hinweise auf dieses Fahrzeug und dessen etwa 70-jährigen Fahrer. Insbesondere der Fahrer eines Pkw, der zu diesem Zeitpunkt in der Egerländer Straße stand und hupte, wird als Zeuge gesucht. Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 08234/9606-0. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
2 Tage 12 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
2 Tage 14 Stunden
Wasserrad
5 Tage 23 Stunden
Morgenrot am 23er
5 Tage 23 Stunden
800px- …
1 Woche 5 Tage


X