Polizei löst Feier mit über 100 Jugendlichen auf

Eine größere Ansammlung von feiernden Jugendlichen beschäftigte am Freitagabend mehrere Polizeistreifen der Bobinger Polizei.

Eine Funkstreifenbesatzung der Polizeiinspektion Bobingen stellte bereits am Freitagabend, gegen 23.30 Uhr, deutlich über 100 Jugendliche beziehungsweise Heranwachsende im Bereich des Königsbrunner Gymnasiums fest. Das berichtete die Polizei am Dienstag. Die anwesenden Personen hatten sich auf mehrere Gruppen verteilt.

Wie sich laut Polizei herausstellte, sollen es zum größten Teil Abiturienten, die den Abschluss der schriftlichen Abiturprüfungen feierten, gewesen sein. Im Rahmen der Überprüfung vor Ort wurden die Anwesenden auch auf die bestehenden Kontaktbeschränkungen, die Vermeidung von Lärm und die Müllbeseitigung hingewiesen.Während des Einsatzes soll einer der eingesetzten Polizeibeamten aus der Menge der anwesenden Personen grundlos verbal beleidigt worden sein. In der Folge musste einer der Heranwachsenden, nachdem er trotz Platzverweises sich nicht entfernte, in Gewahrsam genommen werden.

Zur Unterstützung der Bobinger Funkstreifenbesatzung waren noch weitere Streifenbesatzungen vor Ort. "Der Einsatz konnte im weiteren Verlauf ohne weitere Zwischenfälle beendet werden", so die Polizei abschließend in ihrem Bericht. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Tag 9 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
3 Tage 9 Stunden
Versteck beim Gewitter!
3 Tage 23 Stunden
Auf einem Bein
4 Tage 7 Minuten
Auf einem Bein
6 Tage 13 Stunden


X