Trotz Corona: Planungen für STAC Festivals in Königsbrunn laufen

von LeserReporter Thomas Walk aus Augsburg-Stadt

Hoffentlich rocken bald wieder viele regionale Bands die MatriX in Königsbrunn.

Das STAC Festival stand aufgrund der Absagen seiner Frühjahrs-Events vor dem finanziellen Aus. Doch durch den gelungenen Start der Crowdfunding-Kampagne blicken die Veranstalter nun wieder positiv in die Zukunft und planen neue Festivals in Königsbrunn.

Das STAC Festival wurde vom Corona-Virus eingeholt und musste seine Events vom 20.-22. März in der MatriX Königsbrunn sowie das STAC Festival vom 15.-17. Mai 2020 in der Hydro-Tech Eisarena absagen. Die Ausfälle stellen für die Veranstalter eine riesige finanzielle Last dar. Da es das beliebte Kulturfestival aus eigener Kraft nicht wieder auf die Beine schaffen kann, haben die Organisatoren eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen. Bereits in den ersten 14 Tagen haben viele Spender zum Erhalt des STAC Festivals beigetragen. Noch ist seine finanzielle Zukunft nicht gesichert, weshalb auch weiter unter www.startnext.com/rettet-das-stac-festival gespendet werden kann. Doch Festivalleiter Thomas Walk bleibt optimistisch und freut sich bereits darauf, neue Events mit seinem Team in Königsbrunn planen und umsetzen zu können.

 
Mit kreativen Ideen für die Zukunft des STAC Festivals

Mitte März musste das STAC Festival alle seine Frühjahrs-Events in Königsbrunn aufgrund der Corona-Krise absagen. Während sich für die Veranstalter die Frage um ihre finanzielle Existenz auftat, entwickelte sich zeitgleich auch ein unbeirrbarer Kampfesgeist. Das Festival-Team beschloss weiterzumachen und für den Fortbestand ihres langjährigen Herzensprojektes zu kämpfen. Die Idee: Mit einer Crowdfunding-Kampagne online Spenden zu  sammeln sowie gleichzeitig alle langjährigen Künstler, Fans und Besucher auf die finanzielle Misere aufmerksam zu machen. Viele Emails wurden geschrieben, Social Media-Kampagnen gestartet und nach Unterstützern gesucht. Hierbei ganz wichtig: Ehrlichkeit und Transparenz zeigen, denn jeder sollte erfahren, für was genau er spendet und wofür seine finanzielle Hilfe genutzt wird. Schnell zeigte sich, wie groß die Unterstützer-Szene des STAC Festivals vor allem auch unter den bereits dort aufgetretenen Künstlern ist: Zahlreiche Bands, Musiker, Tänzer und Unternehmen aus der Region erklärten sich bereit einen Teil zur Rettung des Kulturfestivals beizutragen. Wer nicht direkt spendete, wurde kreativ und drehte Videos mit Spendenaufrufen oder beteiligte sich durch die Bereitstellung sogenannter „Dankeschöns“, die sich Spender in der Crowdfunding-Kampagne aussuchen können. Wer sich die noch laufende Kampagne einmal genauer ansieht, findet unter den Dankeschöns eine Vielzahl toller Aktionen: Wohnzimmer-konzerte, bei denen Musiker für ein unvergessliches Live-Konzert in die eigenen vier Wände kommen, exklusive Kennenlern-Meetings und die Einladung zu einer einmaligen Proberaum-Party mit regional und überregional bekannten MusikerInnen erwarten die Unterstützer. Andere Künstler stellen Fan-Pakete zur Verfügung, die von CDs und TShirts bis zu signierten Gitarren-Plektren und dem selbstgebrauten Band-Bier reichen. Und auch einige Unter- nehmen haben sich beteiligt: Von Kino-Gutscheinen bis hin zu Plätzen in Kinder-Gesundheitskursen wird Einiges angeboten.
Daneben stehen die Veranstalter den kreativen Ideen ihrer Supporter in nichts nach. Mit einem ersten kurzen Film wurde zunächst ganz persönlich und ehrlich auf die schwierige Lage des Festivals aufmerksam gemacht. Kurz darauf folgte ein weiteres Video, das die ersten Erfolge der Crowdfunding-Aktion zeigte. Unterstützer aus vielen verschiedenen Bereichen, Künstler, Team-Mitglieder, Besucher, Tanzlehrer und Fotografen schildern darin in kurzen, aber aussagekräftigen Statements, wieso das STAC ihrer Meinung nach unbedingt weitergehen soll. Außerdem folgte ein drittes Video mit einer eindeutigen Botschaft. Tänzer verschiedener Tanzrichtungen tanzen alleine in ihren Wohnzimmern oder im heimischen Garten und setzen ein klares Statement: „Unterstützt uns JETZT! Damit wir bald wieder gemeinsam auf der STAC Festival-Bühne tanzen können!“
 

Viel Hoffnung und neue Pläne für Königsbrunn

Das STAC Festival-Team bleibt dran und scheut sich nicht vor den To Do-Listen, die wegen der Corona-Krise nun eher länger als kürzer geworden sind. Es gilt sich umzustrukturieren, das Beste aus der Situation zu machen und vor allem: Die Zukunft zu planen! Die erfolgreich angelaufene Crowdfunding-Kampagne und Welle der Hilfsbereit-schaft machen die Organisatoren stolz und erleichtert die Gemüter. Die große Zustimmung in der Bevölkerung zeigt wie wichtig das Festival mit seinen vielfältigen Kulturevents und seiner einzigartigen Philosophie ist und bestärkt das Team darin weiterzukämpfen. Man ist sich einig, dass das STAC weiterleben soll und dass trotz der Absagen aller diesen Frühjahrs geplanten Events, Königsbrunn ein neues Zuhause werden soll. Unterstützt werden sie dabei vor allem vom Team der MatriX, das sich schon auf eine tolle Zusammenarbeit freut und seine tatkräftige Unterstützung angeboten hat. Und auch die Hydro-Tech Eisarena ist für die Veranstalter weiter interessant. Hier wäre in diesem Frühjahr ein großes Kinderfestival geplant gewesen und wer weiß, vielleicht wird es ein ähnliches Familien-Event im kommenden Jahr dort geben. Festivalleiter Thomas Walk und stellvertretende Festivalleiterin Carina Löser-Bacanu sind optimistisch und hoffen nun auf einen erfolgreichen Abschluss der Crowdfunding-Kampagne, um weiter an neuen Eventkonzepten für Königsbrunn tüfteln zu können. Schon 80% der angestrebten Crowdfunding-Summe sind erreicht und so freut sich das Team schon jetzt auf eine positive Zukunft. Alle packen nun noch einmal tatkräftig mit an und animieren zum weiteren Spenden. Thomas Walk ist zuversichtlich: „Gemeinsam können wir die 100% voll machen und es schaffen die Zukunft des STAC Festivals zu sichern. Damit wir bald wieder gemeinsam die Bühnen erobern und in Königsbrunn eine neue Heimat finden können!“

 

Jeder der das STAC Festival einmal in Königsbrunn miterleben möchte, kann sich an der noch laufenden Spendenaktion beteiligen. Festival-Fans, Künstler, Kulturinteressierte, aber auch Firmen und Privatpersonen können dazu beitragen, dass es in Königsbrunn bald tolle neue STAC-Kulturevents geben wird. Unter www.startnext.com/rettet-das-stac-festival kann gespendet und aus spannenden Dankeschöns gewählt oder eine freie Spende abgegeben werden. Wer sich nicht über das Crowdfunding beteiligen möchte, kann auch via PayPal über die Festivalhomepage oder direkt spenden:

Kontoinhaber: STAC Festival gGmbH
IBAN: DE80 7205 0000 0251 3111 97
BIC: AUGSDE77XXX, Stadtsparkasse Augsburg
Verwendungszweck: Spende STAC Festival

Als offiziell gemeinnützige Firma können auch Spendenquittungen ausgestellt werden.
Weitere Infos findet man auch unter www.stac-festival.de
Das Festival-Team bedankt sich bei allen Unterstützern und freut sich schon jetzt auf viele tolle Events in Königsbrunn!

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
8 Stunden 59 Minuten
Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
1 Tag 31 Minuten
Kornblumen ....
2 Tage 17 Stunden
Roter Mohn ....
2 Tage 20 Stunden
Kornblumen ....
2 Tage 20 Stunden

Die nächsten Termine



X