Region: Augsburger Land

Grundschule Süd in Königsbrunn: Umzug im Sommer 2021

von LeserReporter Ute Blauert aus Bobingen
Die Grundschule Süd, komplett mit Plastikplanen verpackt.

Inzwischen hat das Gebäude neue Fenster, Außentüren und Installationen bekommen.

Seit Januar 2019 wird die Grundschule Süd saniert. Unterrichtet wird seither in einem Teil des Gebäudes der Mittelschule an der Römerstraße. Die Kosten waren ursprünglich mit 9,5 Millionen Euro beziffert worden, inzwischen werden 13 Millionen veranschlagt. Die Ursache der Kostensteigerung liegt in erster Linie in der Schadstoffsanierung, deren Notwendigkeit und Umfang nicht vorhergesehen worden war. Wie viele asbesthaltige Baustoffe seinerzeit für den Bau des Schulhauses verwendet wurden, trat erst bei den Abbruch- und Entkernungsarbeiten zutage. „Aber auch mit 13 Millionen Euro ist die Generalsanierung billiger als es ein Abriss des Gebäudes und ein anschließender Neubau gewesen wäre“, sagte Bürgermeister Franz Feigl in einem Gespräch zum Thema.

Inzwischen hat das Gebäude neue Fenster, Außentüren und Installationen, also die Anlagen und Leitungen für Heizung, Lüftung, Elektrik und sanitäre Anlagen, bekommen. Im Moment steht um das ganze Gebäude ein Gerüst, von dem aus eine neue Wärmedämmschicht auf die Fassade aufgebracht wird. Damit die Wärmedämmplatten nicht nass werden, hängt hinter und über dem Gerüst eine komplette Hülle aus Kunststoff. Auch im Inneren wird gearbeitet. Es werden nichttragende Wände aus Trockenbauplatten errichtet, Fliesen gelegt, Wände gestrichen und Innentüren eingebaut. 2021 müssen noch abgehängte Decken montiert, Bodenbeläge verlegt, Möbel eingebaut und die Installationen endmontiert werden, vom Lichtschalter bis zum Wasserhahn. Das alles muss bis zum Sommer geschafft sein, denn in den großen Ferien soll der Umzug stattfinden. „Im Moment liegen die Arbeiten im Zeitplan, die pünktliche Fertigstellung ist also aktuell nicht gefährdet“, so Bürgermeister Franz Feigl. „Allerdings weiß niemand, wie sich die Corona-Pandemie in den nächsten Monaten noch auswirken wird.“ (ub)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X