Hilfe für die Kameloase in Langerringen

von LeserReporter Eckart Schäffer aus Königsbrunn

Ein Hilferuf der Kameloase in Langerringen  ging Frau Waltraud Herrmann so zu Herzen, dass für sie sofort klar war:

 Da muss ich helfen!

Aus „Altbeständen“ ihres Bauernhofes in der Lerchenstr. 15 in Königsbrunn fertigte sie den originellen Spendenaufruf. In der ersten Woche kam schon fast ein dreistelliger Betrag zusammen.

Der Gnadenhof in Langerringen betreut alte und kranke Tiere. Derzeit sind Kamele, Pferde, einige Esel und viele Kleintiere dort zu Hause.

Der Hof wird privat geführt und wird durch die Corona-Krise hart getroffen, da die Spenden wegbrechen und keine Veranstaltungen mehr durchgeführt werden dürfen, wie z.B. Auftritte auf Jahrmärkten, Vereinsfesten, Kindergeburtstagen und manches mehr.

Wer also in dieser schwierigen Situation mit einer Geldspende helfen will, kann dies auf zweierlei Wegen tun:

Einmal steht in der Lerchenstr. 15 das originelle Spendenhäuschen bereit

zum anderen ist eine Geldspende auf das Spendenkonto der Kameloase unter dem Stichwort „Hilfe aus Königsbrunn“ möglich.

Konto : DE02 7205 0101 0030 9521 70

Helfen Sie mit!

Weitere Bilder

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X