Kinder und Jugendliche freuen sich über Spende

von LeserReporter Gerlinde Weidt aus Königsbrunn
Die FFH-Schüler (v.l.n.r.) Milena Ochs, Benedikt Getz und Larissa Löllgen freuen sich gemeinsam mit Lehrerin Sabine Willi (2.v.l.), Schulleiter Gerhard Schweiger (1.v.l.) und FFH Vorstand Gregor Beck (1.v.r.) über den Spendenscheck. Die Kardex-Mitarbeiter (v.l.n.r.) Harald Karius, Sandor Hofmann, Jonas Wolski und Kay Krüger haben über die Arbeit des Kompetenzzentrums informiert.

Techniker und Geschäftsleitung der Firma Kardex sammeln 1.000 €

Mit dem Fritz-Felsenstein-Haus haben sich die Servicetechniker der Gebietsstelle Bayern Süd bei der Firma Kardex aus Neuburg die passende Einrichtung ausgesucht. Ihre Spende kommt den Kindern- und Jugendlichen mit vielfältigen Behinderungen zugute, die an der Königsbrunner Fritz-Felsenstein-Schule unterrichtet, gefördert und betreut werden. Die Ausstattung mit Hilfsmitteln aller Art ist dabei besonders wichtig, da Schüler so in ihrem Alltag individuell unterstützt werden können.

„Technische Hilfsmittel und computergestützte Kommunikation spielen in unserm Haus eine große Rolle“, so Gerhard Schweiger, Schulleiter der Fritz-Felsenstein-Schule. Mit individuellen Lösungen gelingt es den FFH-Experten immer wieder, körperliche Einschränkungen und mangelnde Kommunikationsfähigkeit teilweise auszugleichen. Die Möglichkeiten reichen von einfachen Taster- oder Joysticklösungen für die Bedienung von Küchengeräten oder Computern bis hin zu Sprachcomputern, den sogenannten Talkern. Hilfsmittel, die nicht aus öffentlichen Töpfen finanziert werden können, müssen aus privaten Spenden angeschafft werden. „Deshalb freuen wir uns außerordentlich über die Spende, die uns Spielraum für neue Anschaffungen ermöglicht“, so der Schulleiter weiter.

Technikbegeisterung Dass die Spende im Fritz-Felsenstein-Haus gut aufgehoben ist, davon konnten sich einige Kardex-Mitarbeiter bei einem Besuch im Fritz-Felsenstein-Haus überzeugen. Das Geld stammt aus einem internen Wettbewerb bei der Auftragsgewinnung, bei der erfolgreiche Teams mit einer Prämie belohnt werden. Der gespendete Betrag von 500,- Euro wurde daraufhin von der Geschäftsleitung des Unternehmens, das dynamische Lagersysteme herstellt, verdoppelt. Anschließend besuchten die Kardex-Mitarbeiter eine Schulklasse mit schwerst-mehrfach behinderten Schülern und konnten dort mehr über den Einsatz von technischen Hilfsmitteln im Alltag der Schüler kennenlernen: Vom Mixer, der mit adaptierten Tasten zur leichteren Bedienung einen Smoothie zubereitet bis hin zur orientalischen Teestube, in der Schüler die Kommunikation per Talker üben – im FFH ist nahezu überall Technik im Einsatz. „Wir sind begeistert, wie nutzbringend und innovativ hier Technik eingesetzt wird und freuen uns sehr, helfen zu können“, so Teamleiter Bayern Süd bei Kardex.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X