Roman Jocher knackt die 7000-Punkte-Marke im Zehnkampf der U18

Roman Jocher mit Trainerin Theresa Hillenbrand

Bayerische Mehrkampfmeisterschaften in Regensburg (3.10.-4.10.2020)

Nur sechs Wochen nach seinem Bronze-Titel bei den deutschen Meisterschaften im Zehnkampf holt sich in großartiger Verfassung Roman Jocher erneut den bayerischen Meistertitel U18 und knackt dabei erstmals die 7000 Punkte. 

Akzente setzt der 17-Jährige schon am ersten Tag, indem er seinen Rekord im Weitsprung und Kugelstoßen verbessert und sich mit 3573 Punkten und folgenden Einzelleistungen an die Spitze schiebt: 100-Meter-Lauf 11,84 Sekunden, Weitsprung 6,51 Meter (PB), Kugelstoßen 14,16 Meter (PB), Hochsprung 1,97 Meter und 400-Meter-Lauf 53,12 Sekunden.

Seine Rekordjagd geht in die nächste Runde und der Ausnahmeathlet überrascht Trainerin und Zuschauer auch am nächsten Tag mit fantastischen neuen Bestleistungen im Diskuswurf 44,96 Meter (PB), Stabhochsprung 4,20 Meter (PB) und Speerwurf 52,75 Meter (PB). Im 110-Meter-Hürdenlauf in 15,35 Sekunden und dem abschließenden 1500-Meter-Lauf in 4:50,12 Minuten bleibt er jeweils nur knapp unter seinem Rekord. 

Mit 7067 Punkten (PB) steht er in Bayern ganz oben und nimmt zur Zeit Platz 7 in der Weltrangliste der Männer U18 im Zehnkampf ein. 

 

Neue Wege

Für den sympatischen Sportler, der schon als kleiner Junge für den TSV spurtete, war es der letzte Wettkampf im Königsbrunner Trikot. Jetzt ist für den Abiturienten die Zeit der Veränderung gekommen. Sein Weg führt ihn nun nach Ulm. Er wird dort studieren und auch da seine sportliche Laufbahn fortsetzen. Auch wenn sein Weggang aus Königsbrunn für Sportkameraden und Trainerin Theresa Hillenbrand nicht ohne Wehmut ist, so wünscht man ihm doch alles Gute und weiterhin sportliche Erfolge.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
2 Wochen 6 Stunden
Erntedank
3 Wochen 1 Tag
Erntedank
3 Wochen 2 Tage
Streifzug durch das schöne Augsburg
3 Wochen 3 Tage
Erntedank
3 Wochen 4 Tage


X