Turnierpaare des TSC dancepoint Königsbrunn erfolgreich im Januar

1. Platz für Marion Oldorff und Tobias Hackl

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Gerade noch Sylvester gefeiert und schwups ist der erste Monat schon gleich wieder vorbei. Etliche Turnierpaare des TSC dancepoint Königsbrunn stehen schon mitten im Wettkampfjahr und konnten bereits im Januar erste Erfolge einfahren.
Erster Platz beim vereinseigenen Turnier
Mit Bavarias First, so der Titel des traditionell vom TSC dancepoint Königsbrunn ausgerichteten Turnier, startete am 12./13.01.2019 das Wettkampfjahr gleich in den vereinseigenen Räumlichkeiten. Auf Grund der Wetterlage und des vielen Schnees mussten die Veranstalter zwar einige Absagen verkraften, aus sportlicher Sicht war es für den Tanzsportverein jedoch höchst erfolgreich. Mit Tobias Hackl und Marion Oldorff hatte der TSC in der Altersklasse Hauptgruppe II einen Sieger in der A-Klasse Standard zu verzeichnen. Und in der nächstjüngeren Altersklasse, der Hauptgruppe, konnten sich die beiden im Standardturnier der A-Klasse den 4. Platz sichern. Turnierpaaren der Hauptgruppe II und Senioren I – IV ist es grundsätzlich erlaubt, in der eigenen Altersklasse sowie einer Altersklasse darunter zu starten. Für die Paare eine gute Möglichkeit, zu testen, wo sie leistungsmäßig stehen.
Erfolgreich in Karlsfeld
Das Ehepaar Funk startete eine Woche später am 20.01.2019 Karlsfeld beim Turnier, das alljährlich vom Blau-Gold-Casino München e.V. im Bürgerhaus ausgerichtet wird, in der Sen. II B Standard. 11 Paare waren am Start und am Ende hatten Marion und Gerhard Funk die Nase vorn und holten sich den 1. Platz. Ebenfalls in Karlsfeld am Start war das Ehepaar Trossmann, das sich in einem sehr großen Feld (15 Paare) in der Sen. III A Standard den 3. Platz sichern konnte.
Zweimal drei macht Freude
Als letztes wollen wir vom Turnier in Ebersberg berichten, dass vergangenen Samstag am 26.01.2019 stattfand. Stefan und Sabine Fischer starteten in der Sen. II A Standard und erreichten nach guter Performance den 3. Platz in dem starken 12-paarigen Feld. Und in Latein erreichten in der Sen. IIA Stefan Lehr und Dr. Nora Falke ebenfalls den 3. Platz.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X