Kunst im Leerstand

Ausstellung "Technophobia" von Alex Höchstetter im Leerstand des ehemaligen Schuhhaus Bögle.

Die Ausstellung "Technophobia" des Künstlers Alex Höchstetter befasst sich mit der industriellen Revolution. Kernthema sind die Schattenseiten einer stetig wachsenden technischen Welt, die zu großen Teilen unreflektiert und opportunistisch genutzt wird. Sie zeigt auf mahnende Weise einen immer absurder werdenden Umgang mit Maschinen, Daten, Programmen und soll anregen die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit einer solchen Welt zu hinterfragen. Die Bilder zeigen meist abstrakte Hintergründe, auf denen grafische Motive die Aussage der Bilder tragen. Ein Teil der Ausstellung ist derzeit im Leerstand des ehemaligen Schuhhaus Bögle in der Augsburger Straße zu sehen.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Deutschland jagt Eishockey-Ruhm bei Pyeongchang …
5 Minuten 18 Sekunden
Herausgelockte Frühlingsboten ......
5 Stunden 15 Minuten
Krokusse mit Besuch
9 Stunden 15 Minuten
Eichkatzl
9 Stunden 37 Minuten
Eichkatzl
9 Stunden 52 Minuten


X