Region: Augsburger Land

24-Jähriger bedroht Bruder und Mutter – Polizei findet Waffenarsenal in Wohnhaus

Während des Einsatzes stießen die Beamten im Haus auf ein Arsenal aus Soft-Air-Waffen und dazugehöriger Schutzausstattung.

Ein Großeinsatz hat sich am Samstag auf dem Lechfeld ereignet. Kurz vor 23 Uhr hatte sich zunächst ein 26-jähriger Mann über den Notruf bei der Polizei gemeldet. Er habe Streit mit seinem 24-jährigen Bruder. Dieser sei wohl nervlich am Ende, so die Mitteilung.

Während der Streitigkeit habe sich der 24-Jährige dann mit einem Küchenmesser bewaffnet, berichtet die Polizei. Der Mitteiler und die ebenfalls anwesende Mutter der beiden sperrten sich im Obergeschoss im Zimmer des 26-Jährigen ein. Noch vor Eintreffen der Streife stieß der 24-Jährige das Messer in die Zimmertüre seines Bruders.

Die Beamten umstellten das Haus und nahmen Kontakt mit dem 24-Jährigen auf. Dieser versuchte zwischenzeitlich, unbemerkt aus dem Haus zu gelangen. Doch dabei schlugen die Einsatzkräfte zu. Vor dem Haus habe der Mann widerstandslos festgenommen werden können, so die Polizei. Aufgrund von "Fremdgefährlichkeit" sei er in ein Krankenhaus gebracht worden. Alle Beteiligten blieben bei dem Vorfall unverletzt.

Während des Einsatzes stießen die Beamten im Haus zudem auf ein Arsenal aus Soft-Air-Waffen und dazugehöriger Schutzausstattung. Diese gehören laut Polizei allerdings dem 26-jährigen Mitteiler. Die aufgefundenen Waffen wurden sichergestellt. "Es folgt eine Bewertung, ob hier ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorliegt", schließt die Polizei ihren Bericht. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X