Jugendfeuerwehr stellt sich dem Wissenstest 2019

von LeserReporter Johann Buchart aus Langweid
Die Jugendgruppe samt Ausbilder der Freiwilligen Feuerwehr Langweid nach der bestandenen Prüfung zum Wissenstest 2019. Kindergartenleiterin Manuela Birker (dritte von links) sagte Danke für die Unterstützung beim Umzug des Langweider St.-Vitus-Kindergartens.

Der diesjährige Wissenstest für die Mitglieder der bayerischen Jugendfeuerwehren hatte ein interessantes Thema. „Verhalten bei Notfällen“ hieß es da. Einundzwanzig Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehr Langweid stellten sich dem Test. Abzeichen der Stufe Gold waren der Lohn für die gründliche Vorbereitung und die erfolgreiche Prüfung. Manuela Birkner vom St.-Vitus-Kindergarten bedankte sich bei den Jugendlichen für die Unterstützung beim Umzug des Kindergartens in den Neubau.

Zum Ende des Übungsjahres steht bei den Jugendfeuerwehren alljährlich noch der Wissenstest auf dem Ausbildungsplan. Der Wissenstest dient der Vorbereitung und der Ergänzung der Feuerwehr-Grundausbildung. Die Ausbildung erfolgte durch die Jugendwarte Thomas Hörmann, Simon Strempfl und Sabrina Dehm. Der diesjährige Themenschwerpunkt „Verhalten bei Notfällen“ stellt für die Feuerwehranwärter eine grundlegende Voraussetzung für den Feuerwehrdienst dar. Der Aufbau der Rettungskette wurde beleuchtet und auch Grundkenntnisse in Erster Hilfe vermittelt. Da hieß es natürlich gut aufpassen. Das Absichern der Unfallstelle, der Notruf samt Sofortmaßnahmen und Erste Hilfe sowie die Übergabe der Unfallopfer an den Rettungsdienst waren hier die Themen. All dies stieß bei den jungen Feuerwehranwärtern im Alter von 15 bis 18 Jahren auf großes Interesse.
Die Abnahme der Prüfung zum Wissenstest erfolgte dann unter der Leitung von Markus Kopold, dem Kommandanten der Langweider Feuerwehr. Die Lernziele zum Schwerpunktthema des Wissenstests 2019 wurden hierbei in Form eines schriftlichen Tests abgefragt. Dann schloss sich noch ein praktischer Prüfungsteil an. Hier musste eine vermisste Person aufgefunden werden und zudem die stabile Seitenlage und das Absetzen eines Notrufes demonstriert werden. Am Ende konnten alle einundzwanzig Teilnehmer, fünf Mädchen und sechzehn Jungen, stolz ihre Wissenstestabzeichen der Stufe 3 Gold nach Hause tragen.
Den Prüfungsabend nutzte auch Manuela Birkner, die Leiterin des Langweider St.-Vitus-Kindergartens. Sie sagte Danke für die geleistete Unterstützung beim Umzug des Kindergartens in das neue Gebäude. Ein Geschenkkorb und eine Spendenbox, die bei der Eröffnungsfeier befüllt werden konnte, waren sichtbarer Dank für das großartige Engagement der Jungfeuerwehrler. (art).

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Schöne Gärten in Haunstetten ....
1 Tag 19 Stunden
Regenbogen
1 Tag 19 Stunden
Regenbogen
1 Tag 19 Stunden
Mauerbepflanzung vom Feinsten
5 Tage 17 Stunden
Mauerbepflanzung vom Feinsten
1 Woche 8 Stunden


X