Quarantäne in Asylunterkunft in Lauingen wird aufgehoben

Symbolbild

Nach vierzehn Tagen Isolation und negativen Corona-Testergebnissen an Tag eins, acht und zwölf der Quarantäne hat das Gesundheitsamt Dillingen für alle verbliebenen Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft in Lauingen die Quarantäne aufgehoben.

Ende Juli waren drei Bewohner der Unterkunft an Covid-19 erkrankt. Die drei Erkrankten und die engen Kontaktpersonen seien bereits am 31. Juli, unmittelbar nach bekannt werden des ersten Falles, in Einrichtungen in Augsburg verlegt worden, betont das Landratsamt am Donnerstag. Im Laufe der nächsten Tage könnten nun auch diese Personen mit negativem Testergebnis aus den Einrichtungen in Augsburg nach Lauingen zurückverlegt werden. "Die zuerst erkrankte Person ist soweit genesen, dass sie mit negativem Testergebnis aus dem Krankenhaus entlassen wird", so das Landratsamt Dillingen.

Bei Tests der Kontaktpersonen im Kindergarten Kurlandstraße und bei den angetroffenen Bewohnern der dezentralen Unterkünfte seien keine positiven Testergebnisse aufgetreten. "Es ergab sich kein Anhalt für weitere Ansteckungen", fasst das Landratsamt zusammen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
1 Woche 1 Tag
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
1 Woche 2 Tage
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
2 Wochen 3 Stunden
Wege gehen
2 Wochen 1 Tag
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 4 Tage


X