Radrennbahn in Augsburg-Lechhausen erstrahlt in neuem Licht

von LeserReporter Hans Blöchl aus Augsburg-Lechhausen
Die Erneuerung der Beleuchtung ist in der hohen Halle auch handwerklich eine große Herausforderung,

Als im Januar 2018 bei einem Abendtraining plötzlich das Licht in der Radsporthalle an der Eisackstraße ausging, war beim Lechhauser Radsportverein RSG anfänglich guter Rat teuer. Da über die Wintermonate ein Training ohne Licht nicht möglich ist, wurde mit einer notdürftigen Reparatur der Trainingsbetrieb für die folgenden Monate abgesichert. Im Sommer 2018 wurde dann bei der RSG der Beschluss zur Erneuerung der gesamten Lichtanlage gefasst. Kosten von fast 90 000 Euro waren natürlich für den Verein allein nicht zu stemmen. Aber dank Fördermittel von Bund, BLSV und der Stadt Augsburg kann die Maßnahme jetzt realisiert werden. Die Erneuerung stellt bautechnisch durchaus eine Herausforderung dar, wie das Bild zeigt. Und im Herbst wird Anlage dann hoffentlich auch mit zwei Bahnradrennen wieder genutzt. Die neue Beleuchtung wird dann die Bewährungsprobe bestehen müssen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Kritik an "heidnischen" Elementen: Wem …
11 Stunden 43 Minuten
Licht+Schatten.
2 Tage 2 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
5 Tage 2 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
5 Tage 3 Stunden
Wasserrad
1 Woche 1 Tag


X