"Angespannte Personalsituation": Coronavirus führt zu Fahrplanänderungen im Netz der BRB

Betroffen sind die Züge zwischen Augsburg und Schongau sowie Augsburg und Ingolstadt.

Die Personalsituation bei der Bayerische Regiobahn (BRB) sei aufgrund des Coronavirus angespannt. Das teilt das Unternehmen nun in einer Presseinformation mit. Dies habe Auswirkungen auf das Zugangebot auf den Strecken Augsburg – Schongau und Augsburg – Ingolstadt.

Nicht zuletzt die Schließung der Kindertagesstätten und Schulen mache der BRB nun zu schaffen.

Zunächst fahren daher ab sofort die Züge von Augsburg nach Schongau und von Augsburg nach Ingolstadt nur stündlich. So fange man die zunehmend notwendigen Freistellungen und Krankmeldungen der Mitarbeiter auf.

Die Freistellungen seien rotz der Möglichkeit der Notfallbetreuung in Schulen und Kindertagesstätten für Beschäftigte der kritischen Infrastrukturen, zu denen auch der ÖPNV gehört, nötig geworden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
15 Stunden 10 Minuten
Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
1 Tag 6 Stunden
Kornblumen ....
2 Tage 23 Stunden
Roter Mohn ....
3 Tage 2 Stunden
Kornblumen ....
3 Tage 2 Stunden

Die nächsten Termine



X