Region: Augsburg Stadt

Coronavirus: Alle Messen für den Monat März verschoben

Luftbild Messe Augsburg.

Mit Blick auf das Coronavirus hat die Messe Augsburg weitere Maßnahmen ergriffen. Alle Messen für den Monat März wurden verschoben.

Nach gegenwärtigen Informationen des Robert-Koch-Instituts schätzen die Experten die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland als mäßig ein. "Trotzdem beobachten wir die derzeitige Entwicklung sehr aufmerksam und stehen hierzu in direktem Kontakt mit den Behörden", schreibt die Messe Augsburg in einer Presseinformation. Die medizinischen Einrichtungen auf dem Messegelände seien zudem stets auf dem aktuellen Informationsstand und vorbereitet. "Zusätzlich zum gewohnt hohen Standard an Hygiene, Sicherheit und medizinischer Versorgung haben wir weitere Hygienemaßnahmen veranlasst, wie zum Beispiel die Erhöhung der Reinigungsintervalle für Waschräume, Toiletten und Kontaktflächen an Türen und Treppen und die Aufstellung zusätzlicher Händedesinfektionsmittelspender für Gäste, Mitarbeiter und Partner."

Darüber hinaus würden nun alle terminierten Messen für den Monat März in Abstimmung mit den Veranstaltern verschoben. Für den ursprünglich Ende Februar geplanten „Sonepar Partnertreff“ sei bereits ein Ersatztermin gefunden worden: der Partnertreff wird im Rahmen des „Sonepar Herbstforums“ von 16. bis 18. Oktober 2020 stattfinden.

Die für 18. bis 21. März angesetzte „GrindTec“ wird voraussichtlich auf November verschoben; die Messe Augsburg befindet sich hierzu aktuell in Abstimmung mit dem Veranstalter AFAG Messen und Ausstellungen GmbH.

Die geplanten Konzerte und Veranstaltungen für die kommenden Wochen werden im Einzelfall geprüft. Hierzu stehe die Messe Augsburg im engen Austausch mit allen offiziellen Behörden und Institutionen.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X