Heimatbühne Westendorf spendet 1500 Euro an drei regionale Vereine

von LeserReporter Steffi Brand aus Meitingen
In der Vereinssau der Heimatbühne Westendorf, die sich in den Händen von Claudia Wagner befindet, lagen 1500 Euro, die der Verein an drei Institutionen der Region spendet: An den Waldkindergarten in Meitingen (Leiterin Lisa Spann links im Bild), an den Musikverein Westendorf und Umgebung (Vorstand Werner Steppich oben rechts im Bild) und an den Verein Dachskinder (Initiatorin Angela Jerabeck, Dritte von links hinterste Reihe). Als Dankeschön hatten die Kinder des Waldkindergartens sogar ein Bild mitgebracht

Die quietschgelbe Vereinssau der Heimatbühne Westendorf war auch heuer wieder gut gefüllt: Insgesamt 1.500 Euro hielt das Sparschwein im Bauch – ein Euro pro verkaufte Karte der Saison 2018/2019. Nun sollte diese Summe die Besitzer wechseln.

Claudia Wagner, Vorstand der Westendorfer Heimatbühne, und Susanne Sieber, ebenfalls vom Westendorfer Theaterverein, teilten den Inhalt auf: Je 500 Euro gingen an den Musikverein Westendorf und Umgebung, an den Waldkindergarten Meitingen und an den Verein Dachskinder. Zur Spendenübergabe fanden sich nicht nur die Verantwortlichen ein, sondern auch ein Großteil der Kinder aus dem Waldkindergarten sowie einige Nachwuchs-Musiker aus dem Musikverein.

Was die Beschenkten mit dieser Spende machen wollen, wusste sie bei der Spendenübergabe recht genau. Lisa Spann, die Leiterin des Waldkindergartens, nahm mit einer großen Gruppe ihrer Kindergartenkinder die Spende entgegen. Investieren wird der Waldkindergarten das Geld in sicherheitsrelevantes Equipment, das aufgrund des Hochwasserschutzes nötig wurde. Zwei neue Container sowie eine Außentreppe muss der Waldkindergarten anschaffen.

Werner Steppich, der Vorstand des Musikvereins, freute sich ebenfalls über die Spende und weiß: „Das Geld geben wir für unsere Jugend aus.“ Profitieren werden davon über 100 Jugendliche, die in der Bläserklasse, im Jugendorchester und im Vororchester aktiv sind.

Angela Jerabeck, Vorstand des Vereins Dachskinder, möchte langfristig gesehen eine Einrichtung ins Leben rufen, in der Kurzzeitwohnen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung möglich wird. Dafür kämpft die Initiatorin schon lange. Mit den Spenden der Heimatbühne Westendorf wird die Umsetzung kurzfristiger Maßnahmen gestemmt, wie etwa Vorträge, Kurse, ein Elternstammtisch oder die punktuelle Entlastung der Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Sechsfleck Widderchen.
22 Stunden 41 Minuten
Sechsfleck Widderchen.
1 Tag 1 Stunde
Kritik an "heidnischen" Elementen: Wem …
3 Tage 22 Stunden
Licht+Schatten.
5 Tage 12 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
1 Woche 1 Tag


X