Staatsstraße 2045 zwischen Meitingen und Thierhaupten für sechs Wochen gesperrt

(Symbolbild) Sechs Wochen muss die Staatsstraße 2045 zwischen Meitingen und Thierhaupten gesperrt werden. Grund dafür ist die Sanierung der Lechflut- und Lechkanalbrücke.

Die Staatsstraße 2045 zwischen Meitingen und Thierhaupten wird für sechs Wochen voll gesperrt. Umleitungen über die Lechbrücke bei Langweid und Rain sind ausgeschildert. Nach den Vorarbeiten unter halbseitiger Sperrung mit Ampelbetreib steht ab Montag, 8.April,  bis 20. Mai die Bauphase I unter Vollsperrung an, wie das Staatliche Bauamt Augsburg mitteilt. In dieser Phase werden unter anderem der Fahrbahnbelag und die Abdichtung auf der Lechflutbrücke erneuert und der Schacht in Fahrbahnmitte der Lechkanalbrücke rückgebaut. Diese Arbeiten können nur erfolgen, wenn die Brücken über einen längeren Zeitraum durchgehend frei von Verkehr sind. Die Staatsstraße muss deshalb für sechs Wochen für den Verkehr gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Lechbrücke bei Rain (B16) und die Kreisstraße A9 bei Langweid. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
1 Woche 2 Tage
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
1 Woche 2 Tage
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
2 Wochen 10 Stunden
Wege gehen
2 Wochen 2 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 5 Tage


X