FREIE WÄHLER wollen Flexi-Bus ins AVV-Tarifgebiet bringen

von Leserreporter Team Fabiaus Meitingen

Das Bild zeigt die Kreistagsfraktion der FREIEN WÄHLER mit Landratskandidatin Melanie Schappin. 

Kreisräte wollen „Günzburger Erfolgsmodell“ in die Region holen

Die FREIEN WÄHLER im Augsburger Kreistag starten einen neuen Versuch, das AVV-Tarifgebiet für das im Nachbarlandkreis Günzburg bewährte Flexi-Bus-Konzept zu öffnen. Bereits vor Jahren zeigten sich die parteifreien Kreisräte begeisterten vom flexiblen Rufbussystem. Obgleich sie den Ansatz schon für „das Mobilitätskonzept der Zukunft im ländlichen Raum“ hielten, scheiterten sie damals an der Grenzziehung des Augsburger Verkehrsverbundes AVV, der gegen die Stimmen der FREIE WÄHLER auf die europaweite Ausschreibung der regionalen Linienbündel setzte und das Tarifgebiet nicht für die Idee aus Günzburg öffnen wollte.

„Seither verliert der AVV weiterhin Fahrgäste und schreibt jährlich zweistellige Millionendefizite, während man im Landkreis Günzburg ein ungleich besseres Angebot nahezu eigenwirtschaftlich betreibt. Nach Ablauf der aktuell laufenden Evaluation ist deshalb der richtige Zeitpunkt, um verkrustete Strukturen aufzubrechen und uns modernen Konzepten zu öffnen“, findet Fraktionschef Dr. Fabian Mehring, der bereits im letzten Jahr für einen Neuanfang beim AVV samt neuer Führung eingetreten ist.

„Damit unsere Straßen nicht jeden Tag verstopfen müssen wir mehr Leute aus dem Individualverkehr in den ÖPNV locken. Dazu gilt es die aktuellen Strukturen – insbesondere im ländlichen Raum – vom Kopf auf die Füße zu stellen. Die bisherige Tarifreform war hierzu nur ein erster, eher kleiner Schritt. Es bleibt absurd, wenn Erfolgsmodelle wie der Flexibus aus politischen Gründen an der Landkreisgrenze umkehren müssen. Solcher Unsinn muss ein Ende haben“, fordert Mehring. Mit einer Initiative seiner Fraktion will er deshalb im Augsburger Kreistag für eine Öffnung des Tarifgebietes für den Flexibus werben. „Denkbar ist es zunächst in einer Modellregion unserer Heimat auszuprobieren. Mittelfristig sollten unsere Türen für gute Ansätze aber überall geöffnet sein wo den Menschen in unserer Heimat daraus ein Mehrwert entsteht“, findet Mehring.

Wie Landratskandidatin Melanie Schappin erklärt, wünschen sich die FREIEN WÄHLER zudem eine bessere Vernetzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im ländlichen Raum. „Es ist nicht mehr zeitgemäß, für eine Fahrt nach Augsburg drei Tickets für Bus, Bahn und Straßenbahn zu lösen. Mittelfristig bedarf es eines einzigen Zugangs zum öffentlichen Verkehr, der – vom Zug über das Carsharing bis zum Mietfahrrad – alle Angebote einschließt. Nur ein attraktiver und bezahlbarer ÖPNV wird am Ende auch genutzt“, ist Schappin sich sicher.  

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Heute morgen : sonnig, windstill, kalt
2 Stunden 39 Minuten
Sonnenuntergang auf dem Land
2 Stunden 40 Minuten
Sonnenuntergang
2 Stunden 40 Minuten
wau, das sind alles meine Winterlinge!
2 Stunden 42 Minuten
Abendhimmel
1 Tag 2 Stunden


X