Gold und Silber für Christina Kratzer bei Bayerischen Meisterschaften

von LeserReporter Werner Friedel aus Wertingen

Mit Gold und Silber auf den Mittelstrecken überraschte Christina Kratzer bei den Bayerischen Meisterschaften in Erding

Mit zwei Glanzleistungen beeindruckte Christina Kratzer, Mittel- und Langstreckenläuferin der LG Zusam, am Wochenende bei den Bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften in Erding. Belohnt wurden ihre beherzten Auftritte mit dem Bayerischen Meistertitel über 1500 Meter sowie der Silbermedaille über 800 Meter bei den Frauen.

Kälte und Dauerregen erwartete die Läuferinnen am ersten Wettkampftag auf der 1500 Meter Distanz. Unbeeindruckt von den äußeren Bedingungen zeigte Christina Kratzer läuferisch wie auch taktisch eine perfektes Rennen. Drei Runden lang an vierter Position laufend erhöhte sie dreihundert Meter vor dem Ziel überfallartig das Tempo und setzte sich schnell einige Meter von ihren Konkurrentinnen ab. Beflügelt durch die Führungsposition baute sie den Vorsprung bis ins Ziel noch deutlich aus. In hervorragenden 4:40,78 Minuten lag die 30-jährige Meitingerin fast fünf Sekunden vor der Zweitplatzierten Theresa Ortenreiter (LG Stadtwerke München) und freute sich riesig über ihren ersten Bayerischen Meisterschaftserfolg.

Strahlender Sonnenschein sorgte tags darauf für wahrnehmbar angenehmere Wettkampfbedingungen. Einen äußerst spannenden Verlauf nahm die Entscheidung über 800 Meter der Frauen.Hoch konzentriert stand Christina Kratzer mit zehn weiteren Läuferinnen erneut auf der blauen Bahn am Start. Nach flotten 400 Metern ging ein dicht gedrängtes Feld in 67 Sekunden Durchgangszeit in die zweite Runde. Auf der Gegengeraden versuchte Christina Kratzer zum Angriff anzusetzen, war aber an sechster Position auf der Innenbahn eingeschlossen und fand keine Lücke. Erst 200 Meter vor dem Ziel ergab sich die Chance zur Positionsverbesserung. Von hinten kommend überholte Christina Kratzer eine Läuferin nach der anderen, nur die führende Bambergerin Sara Weichert war schon zu weit entwischt. Der zweite Platz verbunden mit dem Gewinn der Silbermedaille in persönlicher Bestzeit von 2:16,39 Minuten bedeuteten jedoch für Christina Kratzer nach dem Meistertitel vom Samstag einen vorher nicht erwarteten Erfolg.

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X