Ein Monat im Amt als Bürgermeister

von LeserReporter Heike Scherer aus Mering
Helmut Luichtl ist nun Bürgermeister von Merching. Die wichtigsten anstehenden Projekte der Gemeinde sind der Schulanbau und die Rathaussanierung.

Helmut Luichtl ist seit 1. Mai erster Bürgermeister in Merching. Der Kreisverkehr Unterbergen-Merching, der Schulhausanbau und der Rathausumbau sind die wichtigsten Projekte in der Gemeinde.

Zwölf Jahre im Gemeinderat liegen bereits hinter ihm. Es war die zweite Bewerbung um das Bürgermeisteramt und diesmal hatte er Erfolg: Am 1. Mai trat der 56-jährige Helmut Luichtl sein Amt als Gemeindeoberhaupt von Merching an. Die ersten Tage war die Gemeinde aufgrund der Coronakrise ganz geschlossen, seit 11. Mai ist sie wieder geöffnet, aber hauptsächlich kommen Bürger mit festem Termin und nur mit einem Mund-Nasen-Schutz ist der Zugang möglich.

Helmut Luichtl ist seit 20 Jahren politisch aktiv, seit 17 Jahren ist er Ortsvorsitzender der CSU Merching. Er lobt den fairen Wahlkampf und die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat. Seit Jahrzehnten hat er mit Markus Storch durch die gemeinsame Zugehörigkeit in der Feuerwehr ein gutes Verhältnis. Im Gemeinderat sind künftig vier Fraktionen vertreten: die Freien Wähler mit acht Mitgliedern, Bündnis 90/Grüne mit zwei, eine Parteifreie und seine eigene Partei, die CSU verfügt über fünf Sitze. „Über alle Fraktionen hinweg herrscht ein sehr kollegiales Verhältnis“, verrät der neue Bürgermeister erfreut. Zwei Sitzungen haben bereits stattgefunden. Drei wichtige Projekte stehen für Merching auf dem Programm. Das Schulhaus braucht dringend einen Anbau, um die fehlenden Klassenzimmer zu erhalten. Der Architektenauftrag sei vergeben und er warte auf die Entwürfe, verrät Luichtl. Außerdem sind Arbeiten am Rathaus fällig: Der Anbau müsse abgerissen und neu gebaut werden, die Innenräume und der Dachstuhl brauchen eine Sanierung. „In Wänden und Mauern ist die Feuchtigkeit und durch das Dach dringt Wasser ein“, erklärt das Gemeindeoberhaupt. Im Rathaus sind 15 Mitarbeiter, darunter 14 Teilkräfte beschäftigt. Er verfüge über ein motiviertes und engagiertes Team, zwei Mitarbeiter habe er als Gemeinderat sogar mit angestellt, verrät Luichtl zufrieden. Aufgrund der Einbrüche bei der Gewerbesteuer müsse die Gemeinde derzeit vorsichtig agieren und genau kalkulieren. „Ich gehe davon aus, dass die Wirtschaft bald wieder anläuft und habe einen finanziell soliden Haushalt von meinem Vorgänger übernommen“, erklärt er. Außerdem soll an der Kreisstraße zwischen Unterbergen und Merching ein Kreisverkehr errichtet werden, um die Zahl der Unfälle zu reduzieren. Das Projekt gehe zwar vom Landkreis aus, aber die Gemeinde müsse es mitkoordinieren und die Gespräche mit den Landwirten führen. Luichtl erwähnt auch die gute Zusammenarbeit mit den benachbarten Gemeinden Mering, Steindorf und Schmiechen im Rahmen des Grundschul- und Mittelschulverbundes.

In seiner Freizeit genießt er das Lesen, Motorradfahren, Saunabesuche und viel Zeit mit der Familie zu verbringen. Krimis und Thriller, vor allem von Rita Falk bevorzugt er. In einem Krimi von ihr kam sogar der Steinacher Gasthof Huber vor, sagt er.

Außerdem ist er Mitglied in beiden Merchinger Trachtenvereinen, im Schützenverein und Reservist der Bundeswehr, bei der er zwölf Jahre verbrachte. Als Fachmann für Informationstechnologie hat er das Amt des Internetbeauftragten in den Trachtenvereinen gerne übernommen. „Durch die Coronakrise gibt es gerade sehr viel zu organisieren“, verrät Luichtl. Er freut sich, in Kürze mit seiner Frau, der Tochter und ihrem Ehemann, dem Sohn und seiner Freundin einen Urlaub im Bayerischen Wald zu verbringen. Für Juli ist wie schon vergangenes Jahr eine gemeinsame Reise mit seiner Frau auf dem Motorrad geplant. Statt der Toskana soll es vermutlich nach Mecklenburg-Vorpommern gehen.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Tag 11 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
3 Tage 11 Stunden
Versteck beim Gewitter!
4 Tage 1 Stunde
Auf einem Bein
4 Tage 1 Stunde
Auf einem Bein
6 Tage 14 Stunden


X