145 Gramm Cannabis selbst angebaut: Streife erwischt 56-jährigen Hobbygärtner

Durch Cannabis-Geruch im Auto kam die Streife dem 56-Jährigen auf die Schliche.

Fündig ist eine Streife des Augsburger Einsatzzuges in der Samstagnacht in Mering geworden. Ein 56-Jähriger hatte zuhause Cannabis angebaut.

In der Münchener Straße wollte die Streife den Opel des 56-Jährigen aus den Nachbarlandkreis einer Verkehrskontrolle unterziehen. Aus dem Auto sei Cannabis-Geruch nach außen gedrungen.

Der Mann habe dann auch ohne Umschweife gestanden, dass er vor ein paar Tagen zuletzt gekifft hatte, berichtet die Polizei. Ein Drogentest blieb negativ. Der Mann gab auch zu, einen Joint im Handschuhfach zu haben, den die Beamten sicherstellten.

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten sie dann zusätzlich 145 Gramm Cannabis finden, das der 56-Jährige selbst angebaut hatte. Zwölf frische Cannabis-Pflanzen und Konsumutensilien stellen die Beamten ebenfalls sicher.

Der Hobbygärtner muss sich nun wegen einer Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetzt verantworten.(pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
2 Wochen 3 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
2 Wochen 10 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
2 Wochen 5 Tage
Wege gehen
3 Wochen 3 Stunden
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
3 Wochen 3 Tage


X