Region: Aichach|Friedberg

Hassparolen und Hakenkreuze: Realschule in Mering mit Graffiti verunstaltet - 10.000 Euro Schaden

Unbekannte haben Hassparolen an die Wände der Realschule in Mering gesprüht (Symbolbild).

Unbekannte haben in der Meringer Realschule in der Nacht auf Sonntag Graffiti versprüht. Laut Polizeibericht wurde das Gebäude in der Tratteilstraße "aufs Übelste beschmiert".

Der Hausmeister der Schule verständigte am Sonntagvormittag die Polizei. Bei der Spurensicherung seien diverse Graffiti und Schmierereien nahezu rund um das Schulgebäude auf dem Gehweg, den Fassaden und selbst an den Fenstern im ersten und zweiten Stock festgestellt worden. "Die Übeltäter waren hierzu auf die Brüstungen der Fluchtbalkone gestiegen", schreibt die Polizei.

Es fanden sich "farbige Schmierereien in Gelb und Rot, darunter waren Hassparolen, sexistische Symbole, Wutäußerungen und Beleidigungen gegenüber Personen und Lehrfächer". Zudem seien Hakenkreuze und Nazisprüche aufgesprüht worden.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden "vorsichtig auf 10.000 Euro".

In der Nacht sei einem Anwohner eine Gruppe von vier Jugendlichen, darunter ein Mädchen, aufgefallen, die sich auf dem Schulgelände aufhielten. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter 0821 / 323-1710. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X