Mering hat eine neue Paar-Brücke

Mering hat eine neue Brücke bekommen. Die Inbetriebnahme ist für kommende Woche geplant.

Auch Schüler aus der Ortsmitte dürften sich über eine Abkürzung zum Schulzentrum freuen.

Vor einigen Tagen wurde in Mering die neue Brücke mit einem großen Autokran über die Paar eingehoben. Auf kurzem Weg können Fußgänger und Radler nun an der Bachgasse bei der Bücherei vom Meringer Zentrum ins Freizeitgelände am Badanger und von dort zur Bahnunterführung an der Kanalstraße gelangen. Auch Schüler aus der Ortsmitte dürften sich über eine Abkürzung zum Schulzentrum freuen.

Bereits 2017 hatte der Marktgemeinderat dieses neue Bauwerk beschlossen, diskutiert wurde es schon 2009. Dafür wurden 118.000 Euro im Haushalt der Marktgemeinde veranschlagt. Wie Bürgermeister Florian Mayer erklärte, trugen einige notwendige bauliche Änderungen sowie die steigenden Baugrundpreise dazu bei, dass nun mit einer Endsumme von 165.000 Euro gerechnet werden muss. Auf die Gemeindekasse wird sich die Kostensteigerung laut Mayer jedoch nicht allzu stark auswirken, da die Brücke an der Meringer Bachstraße ins Städtebauförderprogramm aufgenommen worden war. Als Teil des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) wird sie ins Radwegenetz aufgenommen und muss deshalb die gesetzlich vorgeschriebene Breite von 2,50 Metern haben. Nach Fertigstellung der Wege und der Beleuchtung ist die Inbetriebnahme für kommende Woche geplant. (ike)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X