Versuchter Automatenaufbruch am Neusässer Bahnhof – einer der Täter flieht über die Gleise

Der beschädigte Fahrkartenautomat am Bahnhof Neusäß.

Zu einem versuchten Fahrkartenautomatenaufbruch ist es in der Nacht auf Donnerstag am Bahnhof in Neusäß gekommen.

Mitarbeiter der Bahn hatten die Augsburger Bundespolizei kurz nach 2 Uhr über einen Fahrkartenautomatenaufbruch am Neusäßer Bahnhof informiert. Sofort fuhren mehrere Streifen den Bahnhof an. Unmittelbar danach habe eine Streife der Inspektion Gersthofen einen der mutmaßlichen Täter festnehmen können, so die Polizei. Der Komplize sei über die Gleise geflohen. Ein zur Unterstützung der Fahndung alarmierter Polizeihubschrauber habe aufgrund der schlechter Witterung seinen Einsatz abbrechen müssen.

Am Bahnsteig fanden die Beamten umfangreiches Werkzeug, mit dem die Täter versucht hatten, den Automaten aufzubrechen. Durch den Aufbruchsversuch wurde der Ticketautomat laut Polizei erheblich beschädigt. Der verursachte Sachschaden belaufe sich auf etwa 5.000 Euro, an Geld seien die Täter nicht gekommen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
5 Tage 48 Minuten
Erntedank
1 Woche 6 Tage
Erntedank
2 Wochen 7 Stunden
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 1 Tag
Erntedank
2 Wochen 2 Tage


X