Bürgergespräche der CSU: Großes Interesse in der Marktgemeinde

von LeserReporter Ludwig Lenzgeiger aus Adelsried
Der Bürgermeisterkandidat der Weldener CSU Christopher Huttner lud zum Bürgergespräch in Welden und Reutern

Welden/Reutern. Der Bürgermeisterkandidat der CSU Welden-Reutern Christopher Huttner veranstaltete Bürgergespräche zur Kommunalwahl im März 2020. Die Bürger der Marktgemeinde kamen zahlreich, um mit Huttner und den Ratskandidaten ins Gespräch zu kommen.

„Wir haben engagierte Bürgerinnen und Bürger in unserer Kommune, das zeigt das große Interesse an Politik, das wir heute hier erleben“, begrüßte CSU-Ortsvorsitzende Jasmin Berchtold die zahlreich erschienen Gäste in Reutern. „Deshalb wollen wir hinhören, die Ärmel hochkrempeln und unterstützen, um dieses Engagement zu fördern und auszubauen. Dabei gilt für uns die Devise: Nicht nur reden, sondern handeln“, so die Markträtin weiter. Als Unterstützung seitens der Staatsregierung konnten die Weldener CSUler außerdem Staatssekretärin Carolina Trautner begrüßen, der der Ortsverband herzlich zur bevorstehenden Ernennung als Ministerin gratulierte. Bereits zum Gespräch in Welden hatten die Christsozialen Landrat und Bezirkstagspräsident Martin Sailer willkommen heißen können, der Huttner sein Vertrauen aussprach.

Motivierte Liste mit Huttner an der Spitze

An der Spitze der Mannschaft der Christsozialen für die Marktgemeinde steht der Bürgermeisterkandidat Christopher Huttner, der die Veranstaltungen dafür nutzte, um sein Programm für die Zukunft zu skizzieren. „Meine Familie und ich, wir leben gern in Welden, wir sind hier aktiv und wollen das natürlich bleiben. Ich möchte meine Heimat weiter voranbringen, damit es auch in Zukunft den Familien und allen Bürgern so geht, wie mir. Welden und Reutern sollen schön bleiben und schöner werden“, erklärte Huttner seine Motivation zur Kandidatur.
Dass Programm, das der Kandidat und sein Team präsentierten, orientierte sich somit an dem Motto „Frischer Wind für Welden und Reutern“. Dieses Programm hatte die CSU bereits im Dezember im Rahmen von Zukunftswerkstätten mit den Bürgern ausgearbeitet. „Schon unser Programm ist eine Mannschaftsarbeit der Bürger von Welden und Reutern, der Ratskandidaten und mir als Bürgermeisterkandidat. So stellen wir uns auch in Zukunft die Arbeit vor: zusammen, zielstrebig und zukunftsorientiert“, leitete Huttner die Vorstellung der Kandidaten ein, die sich im Anschluss selbst präsentierten.

Klare Punkte und Bereitschaft zu Umsetzung

Zentrale Punkte des Programms sind dabei unter anderen die Gestaltung des Ortskernes und der Ortsdurchfahrt in Reutern, die Belebung des Weldener Ortskerns, die umweltverträgliche Ausweisung weiteren Baulands und eine Verbesserung der Kinderbetreuung samt Weiterentwicklung von Spiel und Frei-zeitflächen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Stärkung des Ehrenamtes durch mehr öffentliche Anerkennung, mehr Austausch der Vereine sowie gemeindlichen Angeboten zur Weiterbildung der engagierten Bürger. Außerdem fordert das Programm eine ansprechendere Präsentation des Dorfes, ebenso im Falle der Vermarktung regionaler Produkte wie im Hinblick auf die Schaffung weiterer Freizeit- und Erholungsangebote. So gelte es einen Regionalmarkt einzurichten, die Nachbarschaftshilfe zu optimieren sowie für eine zuverlässige und barrierefreie Mobilität der Bürger zu sorgen. Wo sich dieses anböte – wie etwa insbesondere beim Thema Verkehr -, müsse man die Stärken des Netzwerks der Interkommunalen Entwicklung im Holzwinkel und Altenmünster nutzen. Schließlich liegt den Christsozialen die Schaffung von Wohnraum, insbesondere für Weldener und Reuterner, am Herzen, wodurch man den jungen Männern und Frauen des Dorfes die Möglichkeit bieten wolle, ihre Zukunft an ihrem Heimatort zu gestalten.
„Das Programm, meine Kompetenz aus dem Beruf, meine Freude am Gestalten, meine Heimatverbundenheit, meine Bereitschaft zum Engagement und die Perspektive, die ich und meine Mannschaft unserer Heimat bieten, das sind die Gründe, weshalb ich um die Unterstützung von Ihnen, den Bürgern von Welden und Reutern werbe“, gab Huttner den zahlreich erschienen Gästen mit auf den Weg.
Diese nutzten die Veranstaltung schließlich noch zum intensiven Austausch mit dem Bürgermeisterkandidaten sowie den Kandidatinnen und Kandidaten für den Marktgemeinderat.
Das detaillierte Programm finden Sie unter: www.csu-welden.de

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
16 Stunden 4 Minuten
Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
1 Tag 7 Stunden
Kornblumen ....
3 Tage 8 Minuten
Roter Mohn ....
3 Tage 3 Stunden
Kornblumen ....
3 Tage 3 Stunden


X