Mann bedroht Nachbar mit Hammer und Bibel in der Hand

Der Nachbar bedrohte den Hausinhaber mit einem Hammer, hielt eine Bibel in der Hand und redete laut Polizei "offensichtlich wirres Zeug". Er wurde in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

Ein 54-Jähriger hat am Dienstagabend die Haustüre und die Terrassentüre seines Nachbarn mit einem Hammer eingeschlagen. Danach bedrohte er den Hausinhaber mit dem Hammer.

Wie die Polizei Schwabmünchen mitteilt, kam es gegen 22.30 Uhr in einer Gemeinde im westlichen Dienstbereich der Schwabmünchener Inspektion zu diesem Vorfall. Der 54-jähriger Mann schlug demnach ohne ersichtlichen Grund mittels eines Hammers zuerst die Haustüre und dann noch die Terrassentüre seines Nachbarn ein.

Als er sich so Zugang zum Haus des Nachbarn verschafft hatte, bedrohte er den Hausinhaber mit dem Hammer, bei dem es sich um einen Fäustling handelte. Der Mann habe zudem eine Bibel in der Hand gehalten "und redete offensichtlich wirres Zeug", so die Polizei.

Der Hausinhaber habe den Eindringling schließlich in einem günstigen Moment zu Boden bringen können und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten können. Die Polizei fesselte den Mann, wobei dieser sich wehrte. "Um weitere Opfer auszuschließen, wurde das Wohnhaus des Angreifers noch durchsucht", erklärt die Polizei. Der 54-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Kornblumen ....
10 Stunden 55 Minuten
Roter Mohn ....
14 Stunden 26 Minuten
Kornblumen ....
14 Stunden 27 Minuten
Der Blick nach Gablingen mit Lützelburg.
22 Stunden 23 Minuten
Buntspecht
22 Stunden 26 Minuten


X