Die Praxisklasse der Mittelschule in Schwabmünchen erkundet beim Autohaus Schäfer in Königsbrunn den Bereich Karosserie-Technik

von LeserReporter Heike Wabersich aus Schwabmünchen
v.l. Christian Pyka Klassenleiter, Schülerinnen und Schüler der Praxisklasse, Instandsetzungs-Team vom Autohaus Schäfer, Herr Sebastian Schirmer Sozialpädagoge und Frau Caroline Kreuzer, Personal- und Büroleitung Autohaus Schäfer.

Vor Kurzem erkundete die Praxisklasse der Leonhard-Wagner-Mittelschule in Schwabmünchen den Bereich Karosserie-Technik beim Autohaus Schäfer in Königsbrunn.
Die Praxisklasse setzt sich aus Schülerinnen und Schüler zusammen, deren Stärken sich besonders im praktischen Bereich zeigen. Die Schülerinnen und Schüler beenden ihre Schullaufbahn mit dem Ziel einer allgemeinen Ausbildungsreife, dem erfolgreichen Abschluss der Mittelschule und einen Eintritt in eine Berufsausbildung.
Die Personal- und Büroleiterin Frau Carolina Kreuzer fasst die Chronik von 120 Jahren des Unternehmens – von der Schmiede bis zum goldenen Schraubenschlüssel – schülergerecht zusammen und gab Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsberufe des Unternehmens.
Vor allem der Beruf des Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in der
Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik wurde den Schülerinnen und Schülern
anschaulich nahe gebracht. Die im Vorfeld in verschiedenen Teams erarbeitet Fragen der Schülerinnen und Schüler konnten zu aller Zufriedenheit fachgerecht von der Personalleiterin Frau Carolina Kreuzer beantwortet werden. Nach der Präsentation erhielten die PraxisklassenschülerInnen einen USB-Stick mit wichtigen Tipps für ihre zukünftigen Bewerbungen vom Autohaus Schäfer als Geschenk. Danach erfolgte die vertiefende Erkundung in drei Kleingruppen der Praxisklasse im Bereich der Karosserieinstandsetzung des Autohaus Schäfers. Dabei konnten die Teams die verschiedenen Werkstätten für PKW und LKW kennen lernen und mit eigenen Augen verfolgen wie Steinschläge aus einer Windschutzscheibe eines PKWs mit Kunstharz entfernt wurden. Selbst Hand anlegen durften sie beim Gewindeschneiden. Ein Schüler der Praxisklasse nutzte die Gunst der Stunde und sicherte sich einen Betriebspraktikumsplatz im Bereich Karosserie-Technik für sein nächstes Betriebspraktikum.
Die Schülerinnen und Schüler, der Sozialpädagoge Herr Sebastian Schirmer sowie der Klassenlehrer Herr Christian Pyka bedankten sich bei Frau Carolina Kreuzer für die kurzweilige, informative und gewinnbringende Betriebserkundung.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Mondaufgang
2 Tage 19 Stunden
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
6 Tage 20 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
1 Woche 1 Tag
Versteck beim Gewitter!
1 Woche 2 Tage
Auf einem Bein
1 Woche 2 Tage


X