Kunst in Corona-Zeiten

von LeserReporter Henriette Burmann aus Schwabmünchen

Klaus Mach Hinter unseren 4 Wänden

Kunst in Corona-Zeiten

Da es jetzt ja seit einigen Wochen nicht mehr möglich ist, gemeinsam zu malen/zeichnen/fotografieren oder sich persönlich künstlerisch auszutauschen, hat Kersten Thieler-Küchle ein Projekt ins Leben gerufen, an dem sich alle Mitglieder des Kunstvereins Schwabmünchen beteiligen können.

Jeden Samstag stellt sie ein Thema, das über den Info-Brief des Kunstvereins veröffentlicht wird.

Zu dem jeweiligen Thema können bildende Künstler, Literaten oder Musiker, also alle, die Lust haben, sich künstlerisch zu betätigen, arbeiten. Die Vorgabe für 2-dimensionale Arbeiten ist nur das Format 30 x 30 cm. Für 3-dimensionale Arbeiten gibt es keine Formatbeschränkung.

Ziel ist es, irgendwann, wenn es wieder möglich ist, eine Art künstlerisches Corona-Tagebuch zu haben, das wir in einer großen Ausstellung im Kunsthaus präsentieren werden, angedacht ist das letzte Juli-Wochenende 2020.

Es gibt viel positive Resonanz für dieses Projekt, täglich werden ihr neue Fotos von Arbeiten zu den jeweiligen Wochenthemen geschickt.

Die bisherigen Themen:

21.3.2020  Frühlingsanfang auf Distanz

28.3.2020  Hinter unseren 4 Wänden

04.4.2020  Lust auf Farbe

11.4.2020  Abstand und Nähe

18.4.2020  Friseure geschlossen

25.4.2020  Maskenpflicht – Vermummungsverbot

02.5.2020  Das Gewicht der Linie

Die bisher eingereichten Arbeiten reichen über Malerei, Zeichnung, Fotografie, Schrift und Text bis hin zu einer musikalischen Komposition.

 

 

 

 

 

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X