Der neue Stadtrat steht

von LeserReporter Christian Kruppe aus Schwabmünchen

Das Schwabmünchern Bürgermeistertrio (von links): 3. Bürgermeisterin Margit Stapf, Bürgermeister Lorenz Müller, 2. Bürgermeister Josef Alletsee

Von Christian Kruppe
Schwabmünchen

Bürgermeister Lorenz Müller sprach von einer „besonderen Sitzung“. Denn zum ersten Mal traf sich der im März gewählte Schwabmünchner Stadtrat. Fünf neue Gesichter durfte er dabei begrüßen, was er durchaus positiv befand. „Das brint einen neuen Blick und frischen Wind“, so Müller, der ein wenig mahnend nachschob „bislang hatten alle Räte das selbe Ziel: Das Wohl Schwabmünchens.“
Im Anschluss wurden neuen Ratsmitglieder Fabian Wamser, Rückkehrer Ivo Moll (bd. SPD), Heike Uhrig, Klaus Hirdina (bd. Grüne) und Benjamin Schorer (CSU) vereidigt. In der folgenden Wahl zum 2. Bürgermeister bekam die CSU zu spüren, dass sie nicht mehr über die absolute Mehrheit verfügt. Die anderen Parteien stellten dem vorgeschlagenen und bisherigen Amtsinhaber Hans Nebauer (CSU) Sepp Alletsee von den Freien Wählern entgegen, der den Entscheid knapp für sich entschied. Ein Umstand, der bei der CSU nicht gut ankam und vor allem Nebauer erzürnte. Für ihn war es nur eine Machtdemonstration mit ihm als Bauernopfer, wie er erklärte. Eine Nominierung als dritter Bürgermeister schlug er aus, „denn ich habe schon immer gesagt, da muss eine Frau ran.“ Diesen Entscheid holte sich Margit Stapf (Grüne) im Duell mit Uli Weißenbach (CSU). So blieb Hans Nebauer nur der Dank vom Bürgermeister Lorenz Müller für die zwölfjährige Amtszeit als sein Stellvertreter, „die er mit großer Überzeugung für Schwabmünchen mit Leben füllte.“
Harmonisch verlief der Rest der Sitzung. Dem Antrag der SPD, die Ladungsfrist um einen Tag zu verlängern wurde mehrheitlich zugestimmt.
Als Fraktionsvorsitzende fungieren künftig Bernhard Albenstetter (CSU), Reinhold Weiher (FW), Konstantin Wamser (SPD) und Hans Pfänder (Grüne). Durch die geänderten Stimmenverhältnisse im Rat verändert sich auch die anteilige Zusammensetzung der Ausschüsse. Der Hauptausschuss setzt sich künfitg wie folgt zusammen: Bernhard Albenstetter, Stephan Dölle, Petra Leitner, Hans Nebauer, Andreas Rest (CSU), Michael Großmann, Frank Weiher, Reinhold Weiher (FW), Margit Stapf, Heike Uhrig (Grüne), Sabine Grünwald, Konstantin Wamser (SPD. Bauausschuss: Helmuth Kugelmann, Christof Lehle, Benjamni Schorer, Uli Weienbach (CSU), Josef Alletsee, Michael Großmann (FW), Hans Pfänder (Grüne), Fabian Wamser (SPD). Kultur- und Schulausschuss: Stephan Dölle, Christof Lehle, Petra Leitner, Uli Weißenbach (CSU), Germar Thiele, Patrick Jung (FW), Klaus Hirdina (Grüne), Sabine Grünwald (SPD).
Der Jugendbeirat hat vorerst weiter drei Mitglieder aus dem Atadtrat, hier soll aber die Geschäftsordnung angepasst werden, so dass ein viertes Mitglied benannt werden kann. Momentan sind Stephan Dölle, Fabian Wamser und Klaus Hirdina dabei, wird erweitert, rückt Patrick Jung nach.

Der Antrag der Grünen, den Bau-, Werk-, Umwelt- und Energieausschuss in einen Bau- und Umweltausschuss aufzuteilen wurde erst einmal aufgeschoben.

Weitere Bilder

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
1 Tag 4 Stunden
Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
1 Tag 20 Stunden
Kornblumen ....
3 Tage 12 Stunden
Roter Mohn ....
3 Tage 16 Stunden
Kornblumen ....
3 Tage 16 Stunden


X