Veteranen- und Reservistenkameradschaft Schwabmünchen e. V. 1872 fahren nach Sinsheim ins Technik-Museum

Die Veteranen- und Reservisten fuhren am Samstag, den 11.05.2019 nach Sinsheim ins Technik-Museum. Trotz Sturm und Regen und vielen Umleitungen kamen wir bei Sonnenschein in Sinsheim an. Während der Busfahrt gab es zum Frühstück Kaffee und belegte Semmeln/Brezeln.

In Sinsheim angekommen, erkundeten die Teilnehmer sofort die Museumsbereiche.
Die Automobilausstellung ist weltweit bekannt. Ständig werden über 300 Oldtimer aus allen Epochen gezeigt. Von den Anfängen des Automobilbaus, dargestellt mit einem Mors Kettenwagen über den erstmals am Fließband produzierten Ford Modell T bis hin in die Neuzeit, ist im Museum alles vertreten. Motorräder, Lokomotiven, Sportwagen, Maschinen & Traktoren, Musikinstrumente und die Rennrad Sammlung sind zu sehen.

In der militärhistorischen Abteilung steht die Motorisierung der Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg im Mittelpunkt. Schwerpunkte sind Panzer, Flugzeuge, Lastkraftwagen und Zugmaschinen. Abgerundet wird die Sammlung durch eine Vielzahl weiterer Fahrzeuge, Modelle, Uniformen, Dokumente und viele Dinge des täglichen Lebens, die den entbehrungsreichen Alltag des einfachen Soldaten auch heute noch fühlbar werden lassen.

Das absolute Highlight ist die Flugzeugsammlung mit der original Concorde F-BVFB der Air France. Der Überschalljet ist für die Museumsbesucher komplett begehbar - vom "Flight Deck" führt eine Treppe die Besucher auf bis zu 30 Meter Höhe und ermöglicht den Zugang in den Passagierraum und einen Einblick in das Cockpit. Die original Rolls-Royce Triebwerke können zusammen mit zahlreichen Accessoires und technischem Equipment im Museum betrachtet werden. Die Königin der Lüfte wurde im Jahre 2003 von Paris über Baden-Baden in das Technik Museum Sinsheim transportiert und ist seitdem neben ihrer ehemaligen russischen Konkurrentin, der Tupolev TU-144, zu bestaunen.

Ein langer Tag mit vielen Informationen ging zu Ende. Auf der Rückfahrt wurden noch lange die Ereignisse diskutiert. Ein herzliches Dankeschön an das komplette Team.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X