Bobingen, Königsbrunn und Meitingen erhalten 1,8 Millionen Euro Förderung durch Städtebauförderungsprogramm „Sozialer Zusammenhalt“

von LeserReporter Stephan Dölle aus Schwabmünchen

Die Städte Bobingen und Königsbrunn sowie der Markt Meitingen erhalten durch das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ 2020 Fördergelder von insgesamt 1,8 Millionen Euro. Die Bayerische Sozialministerin Carolina Trautner begrüßt die Förderung. Sie hatte sich dafür stark gemacht.

In Bobingen soll das Geld in die Innenstadt sowie nach Bobingen-Siedlung fließen. In Königsbrunn, wo allein 1,5 Millionen Euro investiert werden, soll das Stadtzentrum gestärkt werden. In Meitingen wird die Entwicklung des Ortskerns gefördert. „Mit dem Geld erhöhen wir die Wohn- und Lebensqualität in den Quartieren“, so Carolina Trautner. „Unser Ziel ist, die Integration aller Bevölkerungsgruppen zu fördern und die Generationengerechtigkeit zu stärken.“

Dieses Jahr stehen rund 50,1 Millionen Euro für 132 Städte und Gemeinden in Bayern zur Verfügung.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
2 Tage 12 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
2 Tage 14 Stunden
Wasserrad
6 Tage 21 Minuten
Morgenrot am 23er
6 Tage 23 Minuten
800px- …
1 Woche 5 Tage


X