Sechs Spieler verlassen die Augsburger Panther

Die Augsburger Panther haben bereits sechs Abgänge zu verzeichnen.

Nach dem vorzeitigen Ende der DEL-Saison 2019/20 standen früher als gedacht die Abschlussgespräche mit allen Spielern des Pantherteams auf dem Plan der Club-Verantwortlichen. Die meisten Profis konnten trotz diverser Reiseeinschränkungen mittlerweile wieder in ihre jeweilige Heimat zurückkehren. So treiben die Panther ihre Personalplanungen für die kommende Spielzeit in der Deutschen Eishockey Liga voran und vermelden neben dem bereits bekannten Karriereende von Christoph Ullmann fünf weitere Abgänge. Der 36-jährige Ullmann gewann im Jahr 2002 mit den Kölner Haien und in den Jahren 2007 und 2015 mit den Adlern Mannheim die Deutsche Meisterschaft. Zur Saison 2018/19 wechselte er zum AEV.

Die Stürmer Sahir Gill, Mitch Callahan, Scott Kosmachuk, Daniel Schmölz und Jakob Mayenschein werden aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr für die Augsburger Panther auflaufen.

"Mit allen anderen Spielern des diesjährigen Teams befinden sich die Panther noch in Gesprächen, finale Entscheidungen über die Zukunft dieser Akteure stehen aus", teilt der Verein am Donnerstagmorgen mit. (pm)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X