Zu betrunken für alle und alles

O,O Promille wäre schön gewesen: Der 49-Jähige war betrunken, seinen Führerschein musste er gleich abgeben.

Weil seine Familie einen betrunkenen 49-Jährigen nicht haben wollte, musste er eine Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen.

Eine Verkehrsteilnehmerin rief am Montag kurz vor 15.30 Uhr bei der Polizei an, um einen Autofahrer in Stadtbergen mitzuteilen, der nachdem er schon schwankend zu seinem Fahrzeug gelaufen war, einstieg und losfuhr.

Eine Polizeistreife konnte den Mann erst anhalten, als sie ihm den Weg im Bereich der Stadtberger Panzerstraße mit dem Streifenwagen versperrte. Auf anschließende Anweisungen konnte oder wollte der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende 49-Jährige nicht reagieren. Der Mann war laut Poliezi auch nicht in der Lage einen Alkoholtest ordnungsgemäß zustande zu bringen, geschweige denn sich aufrecht zu halten.

Selbst auf einfache Fragen reagierte er nur mit einem Lachanfall. Eine anschließende Blutentnahme auf der Dienststelle und die Sicherstellung seines Führerscheins waren die Folge. Sein Auto wurde versperrt und der Schlüssel durch die Beamten verwahrt.

Alles es um den weiteren Verbleib des Mannes ging und deshalb Rücksprache mit seiner Familie gehalten wurde, weigerte sich diese den 49-Jährigen in besagtem Zustand aufzunehmen und drohte sogar damit, die Wohnung zu verlassen. Den Beamten blieb nichts anderes übrig, als den Betrunkenen zur Ausnüchterung in den Polizeiarrest – auch zu seinem eigenen Schutz – einzuliefern. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Kirschbaumblüte
1 Tag 57 Minuten
Blacky
3 Tage 13 Stunden
Lerne von der Geschwindigkeit der Natur: ihr …
3 Tage 19 Stunden
"Wir halten für euch die Stellung": …
3 Tage 19 Stunden
Magnolienblüte nach Kälteeinbruch
5 Tage 6 Stunden


X