Training und Geburtstag: Reitsportverein Thierhaupten bedankt sich bei Anita Hahn

Doris Gehring (von links), Anita Hahn, Hildegard Steiner und Thomas Meir: Die Masken wurden zum Gratulieren nur kurz herunter geschoben.

Der Reitsportverein Thierhaupten bedankte sich mit einer Überraschung bei Geburtstagskind Anita Hahn.

An diesem Trainingswochenende wurde nicht nur geritten: Vielmehr nutzte der Reitsportverein Thierhaupten die Gelegenheit, Anita Hahn ganz offiziell zum Geburtstag zu gratulieren. Für den Verein war es eine Herzensangelegenheit, der langjährigen treuen Meldestellenbesetzung einmal vor Ort Danke zu sagen. Stellvertretend taten dies Vorsitzende Hildegard Steiner, die Richterin Doris Gehring und Thomas Meir von der Reitanlage Meir.

Anita Hahn gehört beim Reitverein Thierhaupten bei den Turnieren dazu und das Organisationsteam wünscht sich, dass das noch lange so bleibt. Im Herzen jung geblieben und reich an Erfahrungen, was eine Meldestelle bedeutet, wird sie in Thierhaupten geschätzt und geliebt. Ihre Gummibärchen für jeden an der Meldestelle sind legendär. Immer hilfsbereit und absolut zuverlässig schon vor der Veranstaltung war und ist sie nicht nur für die Turnierleiterin Steiner immer eine wertvolle Unterstützung.

Über ein Glas Sekt (mit Abstand), ein „Happy Birthday“ aus dem Lautsprecher, einen Blumenstrauß und ein kleines Geschenk von Doris Gehring hat sich Anita bestimmt gefreut. Eine Überraschungsaktion sollte es werden und nur Ehemann Kurt Hahn, der den „Springparcours“ übernommen hatte, war eingeweiht.

Der Reitverein Thierhaupten bot an diesem Wochenende für alle interessierte Sportreiter für die Disziplinen Dressur und Springen eine turnierähnliche Trainingsveranstaltung mit Turnieranforderungen der LPO auf der Reitanlage Meir an. Alle Altersklassen und Leistungsklassen konnten teilnehmen. Die Reiter waren begeistert, konnten sie doch ohne den Druck des Wettbewerbs ganz entspannt zwei Tage Turnieratmosphäre erleben, wobei nur die Wertungen und Siegerehrungen aufgrund der momentanen Situation fehlen mussten. Die angegebenen Startzeiten für jeden Reiter garantierten, dass sich nicht zu viele Reiter auf einmal auf der Anlage trafen. Turnierneulinge konnten sich ausprobieren, Kinder und Jugendliche merkten, ob es ausbildungsmäßig schon für einen regulären Turnierantritt in der Zukunft reicht.

Besonders die mittleren Leistungsklassen und Nachwuchsturniersportler nutzten an diesem Wochenende diese Gelegenheit. Der Wunsch, dass es dies nächstes Jahr wieder geben sollte, war des Öfteren zu hören und bestimmt gibt es auch da wieder einen Geburtstag zu feiern. (vm)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Kinopremiere der Deuter "Becoming a Guide …
1 Stunde 58 Minuten
Stempflesee / Siebentischwald
1 Tag 8 Stunden
Wildwiese Bürgerwald Hammerschmiede
1 Tag 8 Stunden
FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
5 Tage 2 Stunden
FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
5 Tage 2 Stunden


X