"Tonies" ziehen ein: Bürgerstiftung Altenmünster unterstützt Bücherei Violau

Dekan Thomas Pfefferer (links) und Bürgermeister Florian Mair (rechts) – beide im Stiftungsvorstand der Bürgerstiftung Altenmünster – freuen sich gemeinsam mit Susanne Abt (links) und Sandra Hieber (rechts) vom Büchereiteam über die neueste Errungenschaft der Bücherei.

In den Wochen des Lockdowns hatte auch die Bücherei St. Michael oder auch kurz genannt „Der Bücherwurm“ in Violau geschlossen.

Dies war umso bedauerlicher, als dass die Bücherei unter der neuen gemeinsamen Trägerschaft von Gemeinde und Kirchenstiftung und einem teilweise neuen Teams wieder richtig durchstarten wollte.

Das Büchereiteam um Susanne Abt nutzte jedoch die Zwangspause, um sich Gedanken über das Angebot der Bücherei zu machen.

Längst verfügt die Bücherei neben dem klassischen Buch aus Karton und Papier auch über unzählige weitere Medien wie Hörbücher oder Filme.

Man ist also offen für Neues und so befassten sich die Verantwortlichen der Bücherei mit einem interessanten Hör- und Spielangebot namens „Tonies“. Tonies sind kleine Figuren, die zusammen mit der notwendigen Box für viel Spaß bei den jüngeren Besuchern der Bücherei sorgen. Das Angebot wird bereits sehr gut angenommen, so dass im extra hierfür gestalteten Regal bereits viele Plätze leer sind. Dass das neue Angebot so rasch etabliert werden konnte, ist auch der Bürgerstiftung der Gemeinde Altenmünster zu verdanken. Die Stiftung, die regelmäßig die Jugend- und Seniorenarbeit sowie Kunst und Kultur im Gemeindegebiet fördert, übernahm die anfallenden Kosten für ein Start-Angebot in Höhe von 550 Euro. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X