Fettbrand in Wehringen

Zu einem Brandeinsatz im ersten Obergeschoss einer Wohnung in der Nördlichen Hauptstraße in Wehringen wurde die Feuerwehr am Dienstagabend gerufen. Ein 29-jähriger Mann hatte Fett in einer Pfanne erhitzen wollen und dieses zu heiß werden lassen, weshalb es sich entzündete. Der Mann versuchte zunächst die Flammen mit einer Decke zu ersticken, was ihm allerdings nicht gelang, so dass die Freiwillige Feuerwehr Wehringen und die Polizei Bobingen verständigt wurden.

Der Trupp der Feuerwehr stellte in der Kochnische eine hohe Flammenbildung fest, welche sich aber zum Glück noch auf die Pfanne beschränkte. Daher wurde diese kurzerhand aus einem Fenster in den Hofraum geworfen, wo das Feuer von einem Löschtrupp der Feuerwehr bekämpft wurde. Dabei wurde durch Fettspritzer der Lack eines im Hofraum geparkten Autos beschädigt; laut Angaben der Polizei ist die Höhe des Sachschadens hier noch nicht bekannt.

In der Wohnung des 29-Jährigen kam es zu keinem Schaden, verletzt wurde niemand.
Die Freiwillige Feuerwehr Wehringen war insgesamt mit 24 Mann im Einsatz gewesen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Tullpen am Morgen
1 Tag 10 Stunden
oh wie alles blüht
1 Tag 10 Stunden
oh wie alles blüht
1 Tag 10 Stunden
Tullpen am Morgen
1 Tag 10 Stunden
Autofahrer ließ Reh nach Wildunfall liegen
1 Tag 22 Stunden


X