Ein kurzes, aber turbulentes Wochenende

von LeserReporter Jürgen Schreier aus Welden

Das letzte Wochenende bei den Laugnataler Faschingskracher war nicht ganz so vollgepackt wie sonst, dennoch ging es etwas turbulent zu. 
Am Freitag war eine Abordnung der Showtanzgruppe in Wertingen beim UOK-Ball, sie bestaunte die verschiedenen Garden und ließen den schönen Abend an der Bar ausklingen.

Am Samstag startete die Rakete wieder und führte die Kracher zum Friedberger Gardetreffen des ORCC Friedberg. Sie heizten dem Publikum richtig ein und wurden mit tosendem Applaus belohnt. Im Anschluss stand das Fotoshooting auf dem Plan. Bei bewölktem Himmel wurden die ersten Fotos geschossen, doch leider wurde es frühzeitig abgebrochen, da der Wettergott nicht auf der Seite der Tänzerinnen und Tänzer war. Zum gemeinsamen Abendessen fanden sich die Laugnataler Faschingskracher im Gasthof Moosbräu in Aindling ein. Nachdem sich alle aufgewärmt und gestärkt haben, fuhr die Showtanzgruppe mit dem Partybus nach Todtenweis zu einem Schützenball. Bei wunderbarer Stimmung präsentierten die Tänzerinnen und Tänzer ihr diesjähriges Showprogramm. Der Auftritt dort machte ihnen sehr viel Spaß und war ein voller Erfolg. Ein spontaner Termin kam noch rein und so bewegte sich der Spacebus nach Horgau zum Musikerball der Rothaler Musikanten fort. In der gefüllten Rothalhalle gaben die Laugnataler Faschingskracher zum Besten. Die Zuschauer klatschten begeisterter und ließen sich auf eine Reise mit ins All nehmen.
Ein unvergessliches Wochenende geht zu Ende und die Laugnataler Faschingskracher freuen sich auf die nächsten Auftritte.

Die nächsten Termine:

08.02.2020 ab 13 Uhr Benefizgardertreffen im Holzwinkelsaal Welden

09.02.2020 ab 13:30 Uhr Kinderball im Holzwinkelsaal Welden

22.02.2020 ab 14:30 Uhr Faschingsumzug in Welden mit anschließender Party im Zelt

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X