Musikschule Wertingen: Geglückte Generalprobe

von LeserReporter Musikschule Wertingen aus Wertingen

Beim Solo-/Duowettbewerb in der Musikschule Wertingen waren insgesamt 43 Musikerinnen und Musiker am Start und präsentierten ihr Wettbewerbsprogramm.
 

Wertinger Bläser und Schlagzeuger sind schon fit für die Wettbewerbe

 

Am Wochenende war es in Wertingen bereits soweit: 43 Schülerinnen und Schüler der Musikschule probten den Ernstfall. Schon frühzeitig haben die Lehrkräfte der Musikschule mit den Vorbereitungen auf die Wettbewerbe des Bayerischen Blasmusikverbands begonnen. So galt es, Schüler zu motivieren, passende Literatur auszusuchen und mit den professionellen Klavierbegleitern Angelika Iwanow und Kirill Kvetniy zu proben. Insgesamt 43 Schüler aus den Fachbereichen Holz- und Blechbläser und Schlagzeug stellten sich in 30 solistischen Beiträgen und in acht Duowertungen einer Generalprobe beim hausinternen Wettbewerb, der in bewährter Tradition 4 Wochen vor dem ersten Entscheid auf Bezirksebene stattfindet.

In 38 Wertungsbeiträgen und sechs Altersgruppen spielten die Musikerinnen und Musiker ihr Wettbewerbsprogramm vor und erhielten von der Jury eine Bewertung, mit der sie produktiv in die weiteren Vorbereitungen gehen können. Die Juroren Herbert Ahne, Helmuth Baumann, Eva Sing und Sara Yago Mut freuten sich, dass sie 20-mal die Bewertung „Mit ausgezeichnetem Erfolg“ für bereits ausgereifte Vorträge vergeben konnten. Die Höchstpunktzahl des Tages erreichte die Saxofonistin Lucia Reiter mit 97 Punkten aus der Saxofonklasse von Manfred Andreas Lipp, gefolgt von der jüngsten Teilnehmerin Lina Rieß. Die 8-jährige Querflötistin aus der Klasse von Christoph Hansen erspielte sich 96 von 100 möglichen Punkten. In der Duowertung konnten sich die Saxofonisten Luis Haupt und Chiara Bunk als Spitzenreiter über 96 Punkte freuen.

In den nächsten Proben wird noch mal kräftig an den Details gefeilt, sodass alle gut vorbereitet beim Bezirksentscheid des Bezirks 17 starten können.

Dieser findet am 22. November in Wertingen in den Räumlichkeiten der Musikschule statt.

Der Wettbewerb war nicht nur eine Generalprobe für die jungen Künstler, sondern auch für das Hygienekonzept für Wettbewerbe der Musikschule Wertingen. „Der präzis geplante Ablauf und die Disziplin aller Teilnehmer und deren Eltern, sorgten für einen reibungslosen und sicheren Ablauf der Veranstaltung.“, so Schulleiterin Heike Mayr-Hof und Geschäftsführerin Karolina Wörle.

Weitere Bilder

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X