Musikschule Wertingen: Johannes Lipp präsentiert die zweite CD

von LeserReporter Musikschule Wertingen aus Wertingen

Das Blechbläserquintett des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin veröffentlichte seine zweite CD. Gründer und Spiritus Rektor des Ensembles ist der Wertinger Johannes Lipp (rechts). (Foto: Susann Ziegler)

Nach dem Erfolg der ersten CD seines „Blechbläserquintett des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin“ unter dem Motto „Round Midnight“ stellte nun Deutschlandradio Kultur die zweite CD „Viva Italia“ vor.

Johannes Lipp, Gründer und Spiritus Rektor des auf internationalem Niveau musizierenden Brass-Ensembles des DSO, konnte dazu die auf allen großen Bühnen der Welt gefeierte Sängerin Siobhan Stagg (Australien) gewinnen. Im Zusammenspiel mit Falk Maertens und Raphael Mentzen (Trompeten), Antonio Adriani (Horn) und Andreas Klein (Posaune) produzierte Johannes Lipp (Tuba) beim Label Capriccio die Werke von Gaspar Cassado, Alessandro Scarlatti, Georg Friedrich Händel, Giuseppe Verdi, Andreas Binder, Franz Lehar, Luther Henderson Domenico Modugno und Francesco Sartori. Das Repertoire der beiden Tonträger gehört zu den zahlreichen Programmen, die das „Blechbläserquintett des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin“ live, vor großem Publikum (Hauptstadt Präsenz Bertelsmann) und im elitären Rahmen im „Schloß Bellevue“ , dem Amtssitz des Bundespräsidenten und in der „Die Britische Botschaft“ zum Thronjubiläum von Queen Elisabeth gespielt hatten. Die beiden Tonträger sind bei allen bekannten Quellen wie z.B. Amazon und jpc erhältlich. Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp und Gattin Ingrid hatten das Programm bereits im Pergamon-Museum Berlin vor der Kulisse des „Ischta Tor“ gehört und waren wie alle Besucher nachhaltig beeindruckt: „ Standing Ovation - Fantastisch!“

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X