Region: Dillingen|Wertingen

Musikschule Wertingen: Vorweihnachtszeit in der Musikschule

von LeserReporter Musikschule Wertingen aus Wertingen

Unsere Bass- und Gitarrenlehrer Helmuth Baumann und Florian Hirle haben sich in diesen besonderen Zeiten mit ihren Schülern ein tolles Projekt einfallen lassen.

Aus der Musikschule in Wertingen singt und klingt es wie bisher, und das jetzt gerade hauptsächlich in Form von Weihnachtsmusik. In allen Klassen gehören die Weihnachtslieder, egal ob klassisch, als Jazz, volkstümlich oder poppig, zum bevorzugten Repertoire.

Als außerschulische Bildungseinrichtung darf der Unterricht an der Musikschule Wertingen mit allen Hygienemaßnahmen erfreulicherweise nach wie vor stattfinden. Die Verantwortlichen achten auf die strikte Einhaltung der Vorgaben nach Maßgaben des Musikschulverbands in Bezug auf Abstand, Lüften und Desinfizieren. Die Schüler, die sich aus Verdachtsgründen in Quarantäne befinden, erhalten ihren Unterricht digital über moderne Medien, sodass die Versorgung mit Musikunterricht gewährleistet ist, auch wenn die Kinder zuhause bleiben müssen.

Aufgrund des Inzidenzwertes unter 200 muss die Schule in Wertingen, im Gegensatz zu Musikschulen im Landkreis Augsburg, Neu-Ulm und Günzburg nicht schließen. Darüber sind alle Beteiligten froh. Die Lehrer hegen die Hoffnung, dass dies auch bis Weihnachten so bleibt. Für die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen stellt der Musikunterricht gerade die einzige privilegierte Freizeitbeschäftigung dar.

Gemeinsam musizieren und Musik unterrichten lebt vom persönlichen Kontakt. Kein digitales Medium kann dies dauerhaft adäquat ersetzen.

Einzelunterricht statt Orchester

Anstatt im Streichorchester, in der ReGy-Band des Gymnasiums oder in den Blasorchestern der Stadtkapelle zu spielen, konzentriert sich das Musizieren auf den Einzelunterricht oder auf ganz kleine Gruppen in sehr großen Räumen mit dem nötigen Abstand.

Im Internet präsent

Die Kollegen Florian Hirle und Helmuth Baumann basteln immer gern an alternativen Methoden. Mit ihrem technischen Knowhow haben sie mit ihren Schülern eine musikalische Collage erstellt, die sich auch auf der Homepage der Schule unter www.musikschulewertingen.de hören und sehen lässt.

Mit dieser Aufnahme beteiligt sich die Gitarrenklasse beim Adventskalender der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Dort war bereits das Mozarttrio mit „Es ist ein Ros entsprungen“ und das Saxophonquartett mit „Alle Jahre wieder“ zu hören.

Die geplanten Konzerte, wie das Adventskonzert in der evangelischen Kirche, das „Beethoven Konzert“ von Manfred Andreas Lipp und alle Klassenvorspiele mussten leider abgesagt oder verschoben werden. Beiträge aus den Konzertprogrammen sind bei evangelischen oder katholischen Gottesdiensten zu hören. Krystyna und Hartmut Hüttner engagieren sich mit ihrer Streicher- und Gitarrenklasse aktuell genauso, wie Karolina Wörle mit dem Blockflötenensemble, um die kirchlichen Veranstaltungen zu bereichern.

Wenn die Musikerinnen und Musiker sich in diesem Jahr beim Christkind etwas wünschen dürfen, dann, dass bald wieder gemeinsam musiziert und dies in Konzerten dargeboten werden darf.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X