Musikschule Wertingen: „Feuriges Blech“ musizierte in der Kreisklinik

von LeserReporter Stadtkapelle Wertingen aus Wertingen
Das Wetter spielte mit und so konnte das Konzert „Kunst tut gut!“ mit „Burning Brass“ (v. l. Peter Wild, Lorena Bacher, Marlene Bettac, Michael Schäffler und Thomas Briegel) auf dem Vorplatz der Kreisklinik Wertingen stattfinden.

Am Sonntag, den 03.07.2016 war auf Einladung von Dr. Friedrich Brändle das Blechbläserquintett „Burning Brass“ zu Gast im Wertinger Kreiskrankenhaus. Das Wetter spielte mit und so konnten die fünf jungen Musiker Thomas Briegel, Michael Schäffler (Trompete), Lorena Bacher (Horn), Peter Wild (Posaune) und Marlene Bettac (Tuba) auf dem Platz vor dem Krankenhaus ihr abwechslungsreiches Programm unter dem Motto „Kunst tut gut!“ zu Gehör bringen. Das Repertoire erstreckte sich von Barockmusik über Traditionelles bis hin zur Filmmusik und reichte von Michael Praetorius bis Henry Mancini. Animiert durch die schwungvolle Darbietung der Künstler ließen sich die zahlreichen Zuhörer nicht lange bitte und unterstützten die Musiker durch rhythmisches fingerschnipsen. Humorvoll, charmant und informativ führte Peter Wild durchs Programm. Das begeisterte Publikum forderte durch lang anhaltenden Applaus eine Zugabe, die die Musiker mit „Mexican Folk Medley“ gerne gewährten. Die Musikschule Wertingen wird die Reihe der Konzerte „Kunst tut gut!“ in der Kreisklinik Wertingen nach der Sommerpause am 2. Oktober mit Saitenmusik der Gruppe „MIRA“ fortsetzen.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X