Wie sag ich's meinem Kind?

Eltern würden ihre Kinder am liebsten vor allen Problemen schützen und von schmerzhaften Erfahrungen fern halten. Doch die Basis für den Umgang mit schwierigen Situationen werde bereits in der Kindheit gelegt, erklärt Julia Unger. Die Diplom-Sozialpädagogin referiert am Mittwoch, 27. Januar, im Familienbüro, Josef-Frank-Straße 3, zum Thema „Wie sag ich’s meinem Kind?“. Beginn ist um 19.30 Uhr.
In diesem Vortrag geht es um Krisen und darum, wie Eltern ihre Kinder unterstützen können, gut damit umzugehen. „Ob Krankheit, Trennung oder Tod – Krisen und Schwierigkeiten gehören zum Leben dazu“, verdeutlicht Julia Unger. „Wenn Kinder es schaffen, gut mit ihnen umzugehen, können sie gestärkt daraus hervorgehen.“ (spr)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
6 Tage 1 Stunde
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
6 Tage 7 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 4 Tage
Wege gehen
1 Woche 6 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 1 Tag

Die nächsten Termine



X