Stadtkapelle Wertingen: Aber bitte mit Sahne!

von LeserReporter Stadtkapelle Wertingen aus Wertingen
Den Teilnehmern des hausinternen Kammermusikwettbewerbs konnten im Rahmen des Konzerts die lang ersehnten Urkunden überreicht werden.

Gemeinschaftskonzert mit drei Orchestern zu Schwarzwälder Kirschtorte

Das Kaffeekonzert ist nicht nur ein riesiges Fest für die Musikerfamilie der Stadtkapelle, sondern auch ein besonderes Highlight für die jüngsten Musikerinnen und Musiker. Das Vororchester unter der Leitung von Karolina Wörle startet jedes Schuljahr mit einer neuen Besetzung und so war es für 10 Schüler der Musikschule der erste Auftritt vor Familien und Freunden. Sie haben intensiv dafür geübt und konnten sich bei dieser Gelegenheit stolz mit den größten Hits der Rock-, Pop- und Filmmusik präsentieren.
Was wäre ein Kaffeekonzert ohne Kaffee und Kuchen? Es ist jedes Jahr eine Wonne, das Buffet aus über 60 Kuchen und Torten zu bestaunen, welches die Eltern der Musikerinnen und Musiker in ihren heimischen Bachstuben zaubern. Die Mischung ist das Geheimrezept dieses Konzerts: die familiäre Atmosphäre, selbstgebackene Kuchen und ehrliche, selbstgemachte Livemusik der Nachwuchsmusiker der Stadtkapelle.

Gäste aus dem Kesseltal

Als besonderen Gast konnte das Jugendorchester „MöbiJUnited“ aus dem Kesseltal begrüßt werden. In diesem Blasorchester spielen Musiker aus den Orten Mönchsdeggingen und Bissingen unter der Leitung von Johanna Sailer zusammen. Sie hatten als Kontrast zu Filmmusik auch Märsche und Polkas im Gepäck.
Seitdem die Musikschule in Bissingen eine Außenstelle eingerichtet hat, unterhält Wertingen enge Kontakte zu musikalischen Ensembles aus dem Kesseltal. Im Mai war der Frauenchor von Magdalena Polzer bei „Kunst tut gut“ im Krankenhaus zu hören und die Band „Kesselrock“ konnte bei der Wertinger Nacht im Schloss die Zuhörer mitreißen.
Das Jugendorchester der Stadtkapelle unter der Leitung von Heike Mayr-Hof begann den dritten Programmpunkt mit der „Festival Overtüre“ von Hans van der Heide. Dass das Vereinsleben und das Musizieren auf Teamwork angewiesen sind, betonte Heike Mayr-Hof bei der Anmoderation des gleichnamigen Musikstücks von Manfred Schneider. Beim Bravourstück „Erinnerungen an Zirkus Renz“ präsentierten sich die drei Solisten Miriam Kraus, Dominik Kögl und Julian Hillenmeyer am Xylophon und sorgten für Staunen im Publikum.
Den 31 Teilnehmern des hausinternen Kammermusikwettbewerbs konnten im Rahmen des Konzerts auch die lang ersehnten Urkunden überreicht werden.
So ging ein erfolgreicher Konzertnachmittag mit drei unterschiedlichen Blasorchestern zu Ende. Das nächste Konzert der Stadtkapelle wird von der „Jazz Taste Big Band“ und der ReGy-Bigband gestaltet und findet am 14. Dezember um 19.00 Uhr im Forum der Anton-Rauch-Realschule Wertingen statt.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
1 Tag 14 Stunden
FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
1 Tag 14 Stunden
Sechsfleck Widderchen.
2 Tage 20 Stunden
Sechsfleck Widderchen.
2 Tage 23 Stunden
Kritik an "heidnischen" Elementen: Wem …
5 Tage 20 Stunden

Die nächsten Termine



X