Dreister Wechselgeld-Trick an Tankstelle in Westendorf: Überwachungskamera deckt Betrug auf

Mit einem besonders dreisten Trick wollte sich ein Mann an einer Tankstelle in Westendorf Geld ergaunern. Das hat nicht geklappt. (Symbolfoto)

Mit einer besonders dreisten Masche wollte sich am Freitag ein Mann in einer Tankstelle in Westendorf Geld erschwindeln. Doch er hat nicht mit einem unbestechlichen Zeugen gerechnet: der Überwachungskamera.

Ein 64-jähriger Kunde einer Tankstelle in Westendorf reklamierte am Freitagvormittag, dass er zu wenig Wechselgeld erhalten hätte. Doch so einfach wollte die Kassiererin nicht klein beigeben. Eine Streife der Polizei wurde zur Klärung hinzugezogen.

"Nach der Sichtung der Videoaufzeichnung konnte ein Fehler der Kassiererin ausgeschlossen werden, da die Stückelung der Geldscheine den exakten Betrag erkennen ließ", schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

Auf den Aufzeichnungen war außerdem zu erkennen, dass der Kund, als sich die Angestellte der Tankstelle abwandte, einen 50-Euro-Schein aus dem Stapel des Wechselgeldes entnahm und gegen einen 20-Euro-Schein tauschte. Anschließend steckte er das Wechselgeld ein und beschwerte sich, zu wenig bekommen zu haben.

Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Betrugs. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X