Müll am Rothsee: Marktgemeinde warnt vor Unfallgefahr durch Glasscherben am Kinderplanschbecken

Besonders im Bereich der Tischtennisplatten auf der Nordseite und um das Wasserwachthaus auf der Südseite finden die Bauhofmitarbeiter regelmäßig Müll.

Wegen wiederholten Abfallablagerungen am Rothsee hat der Bauhof der Marktgemeinde Zusmarshausen derzeit viel zu tun.

Der Rothsee ist besonders in den Sommermonaten ein viel genutzter Treffpunkt für Jung und Alt. Da sich dies freilich auch auf die Infrastruktur des Umfeldes auswirke – so erklärt die Marktgemeinde Zusmarshausen in einer Pressemitteilung – seien sowohl die Reinigungsintervalle für Toiletten und Duschen als auch der Einsatz des örtlichen Bauhofs deutlich erhöht worden. So seien die Bauhofmitarbeiter nun an sieben Tagen pro Woche im Einsatz. Sie sammeln bereits in den frühen Morgenstunden Müll und Unrat ein. "Besonders im Bereich der Tischtennisplatten auf der Nordseite sowie um das Wasserwachthaus auf der Südseite finden sie oftmals leere Bierkisten und Weinflaschen", betont die Gemeinde.

Im Hinblick "auf die Unfallgefahr durch Glasscherben während des Badebetriebs vor allem im Bereich des Kinderplanschbeckens wäre es schön, wenn alle Besucherinnen und Besucher vorsichtig im Umgang mit Flaschen wären", so die Marktgemeinde weiter. Mit zusätzlichen Abfallbehältern auf beiden Seiten des Sees möchte die Marktgemeinde dem erhöhten Müllaufkommen nun entgegenwirken. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
3 Tage 11 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
3 Tage 18 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 1 Tag
Wege gehen
1 Woche 3 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
1 Woche 6 Tage


X