Schwerer Verkehrsunfall bei Ried: Autos krachen frontal ineinander

Der VW der Unfallverursacherin. (Foto: Polizei Friedberg)

Ein schwerer Unfall hat sich am Donnerstagabend auf der Staatsstraße 2052 zwischen Ried und Odelzhausen ereignet.

Gegen 19 Uhr war eine 49-Jährige aus Ried mit ihrem VW in Richtung Odelzhausen unterwegs. In einem Waldstück geriet sie laut Zeugenaussagen in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, wo ihr zwei Autos entgegenkamen. Gerade noch zog sie ihren VW auf ihre Fahrbahn zurück, geriet aber wieder auf die Gegenfahrbahn. Im gleichen Moment fuhr dort ein 45-jähriger Meringer mit seinem BMW.

"Beide Fahrzeuge krachten frontal heftig ineinander", berichtet die Friedberger Polizei. Die beiden Fahrer wurden schwerst verletzt. Vom herbeigerufenen Notarzt wurden zwei Rettungshubschrauber angefordert, die die beiden Beteiligten in Krankenhäuser flogen.

Die Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an, weshalb die Staatsstraße mehrere Stunden komplett gesperrt werden musste. Bei der Unfallverursacherin bestand der Verdacht auf Alkoholbeeinflussung, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Bei der Umleitung, Ausleuchtung der Unfallstelle und der abschließenden Reinigung der Fahrbahnen halfen die Feuerwehren aus Ried, Eismannsberg, Egenhofen und Mittelstetten. Die beiden Autowracks wurden abgeschleppt, der Sachschaden wird auf circa 70.000 Euro geschätzt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.