Auto überschlägt sich bei Schwabmünchen - Frau verweigert für sich und ihre Tochter die ärztliche Behandlung

Die Schwabmünchner Polizei berichtet von einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch auf der Kreisstraße 16 auf Höhe der Abzweigung Guggenberg ereignet hat. Symbolbild: Archiv

Eine 44-jährige Frau und ihre achtjährige Tochter sind am Mittwoch gegen 10 Uhr auf der Kreisstraße 16 auf Höhe der Abzweigung Guggenberg mit dem Auto ins Schleudern geraten. Aufgrund von Alkoholisierung, regennasser Fahrbahn und nahezu glatten Vorderreifen kam der Wagen laut Polizei sodann nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dort überschlug sich das Auto und kam nach 40 Metern zum Liegen. Beide Insassen waren leicht verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab ein vorläufiges Ergebnis von 2,46 Promille. Die Fahrzeuglenkerin verweigerte sowohl für sich als auch für ihre Tochter eine ärztliche Behandlung. Diese wurde seitens der Ersthelfer durchgesetzt, da sie dringend nötig war. Die Staatsanwaltschaft ordnete ebenfalls eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins an. Ein Abschleppunternehmen barg den Wagen. Der Schaden beläuft sich auf circa 4000 Euro. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.